Gemeinde Vöhl zeichnet bei Sportlerehrung 170 Aktive aus · Ehrenbriefe für Schützen

Vom Fußball bis zum Taekwondo

+

Vöhl - Viele Pokale brachten die Vöhler Sportler in den vergangenen zwei Jahren nach Hause: Dafür gab es bei der Sportlerehrung in der Henkelhalle am Samstag Glückwünsche von der Gemeinde.

Cara Nolte ist gerade sechs Jahre alt geworden. Wie sich die Luft ganz oben auf dem Podest anfühlt, das weiß sie aber schon. Denn im vergangenen Jahr qualifizierte sie sich durch gleich mehrere Siege für das Internationale Festhallenreitturnier in Frankfurt. Mit der Silbermedaille kehrte sie nach Vöhl zurück. Wie der jüngsten erfolgreichen Sportlerin der Gemeinde geht es vielen Aktiven.

Ob Titel, die auf dem Fußballplatz gewonnen wurden, im Kart oder mit der Pistole, Punkte, die auf dem Rücken der Pferde gesammelt wurden oder in der Leichtathletik: „Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie vielfältig das Spektrum der sportlichen Disziplinen ist und wie durch Anleihen aus anderen Kulturen neue Sportarten hinzukommen“, befand Vöhls Bürgermeister Harald Plünnecke während der Sportlerehrung am Samstagabend. Zum ersten Mal zeichnete Julia Pleger für die Gala verantwortlich, die Ausrichtung hatte der Verein „750 Jahre Schmeloden“ übernommen. Für die musikalische Gestaltung der Sportlerehrung sorgten die „Tastendudler“ am Akkordeon und ihre Gäste aus Tannhausen.

Moderator Markus Knauer und Bürgermeister Harald Plün­necke lieferten sich auf der Bühne manch ein heiteres Wortgefecht, philosophierten über ungewöhnliche Sportarten und freuten sich über die vielen jungen Sportler, die in dem vergangenen Jahr ihr Können gezeigt hatten. Viele von ihnen standen nicht zum ersten Mal auf der Bühne. Insgesamt 170 Sportler zeichnete die Gemeinde aus, 41 von ihnen galten als Einzelsportler. Vor allem die Mannschaften aber sorgten für Furore auf der Bühne - das galt für die Bambini, die in der Gemeinde Vöhl zu Hause sind, aber in Frankenau spielen, ebenso wie für die Sportler des Reit- und Fahrvereins. Mit eindrucksvollen Schlachtrufen bewiesen sie dem sportlichen Publikum ihren Zusammenhalt.

Um zukunftsfähig zu bleiben, müssten sich Vereine in der heutigen Zeit verändern, befand der Bürgermeister dann. Ob Kooperationen mit Schulen und Kindergärten oder Gesundheitssport: Der Fachdienst Sport des Landkreises wolle die Vereine bei dieser Entwicklung unterstützen, erinnerte der Bürgermeister.

Ein großes Lob richtete er dann an die vielen Ehrenamtlichen, die sich im sportlichen Leben der Gemeinde einsetzen würden. Ehrenbriefe des Landes wurden an Karl Bäcker, Gerhard Schöneweiß und Uwe Ziegler vom Schützenverein Orketal verliehen. Seit Jahrzehnten engagieren sie sich bereits in der Vorstandsarbeit ihres Vereines und tragen Verantwortung im Ortsbeirat oder der Landwirtschaft.

Sportliche Leistungen aus dem Jahr 2011:

Badminton: Tim Keyser (TSV Korbach) Kartfahren: Dano Reinke (MTSC Bad Wildungen).

Leichtathletik: Moritz Hamel, Marius Hamel, Kira Graß (TSV Korbach), Celina Maurer, Hiltrud Rösner, Manuela Paland, Janine Walik, Denise Walik (SV Herzhausen), Sabine Koppe (SV Buchenberg), Tobias Kindel (TSV Meineringhausen), Jan-Henrik Schäfer, Daniel Kaiser (TSV Vöhl), Joline Beranek, Andrea Beranek (TV Marienhagen) Lukas Ziegler (TSV Frankenberg).

Reiten: Lisa Gerlach (Reit- und Fahrverein Vöhl).

Taekwondo: Piet Wagner (TV Marienhagen).

Tischtennis: Leo Wilden, Verena Kalhöfer, Franziska Döbber, Robert Wilden, Philipp Tenge, Anne Maier, Eduard Boldt, Marina Morozov (TSV Vöhl).

Schießen: Walter Schnautz, Anita Winter (Schützenverein Ittertal), Julia Pfefferle (SV Herzhausen), Werner Schaffernicht (SV Niederorke).

Sportliche Leistungen aus dem Jahr 2012:

Leichtathletik: Manuela Paland, Relin Mehrhoff, Hiltrud Rösner (SV Herzhausen), Sabine Koppe (SV Buchenberg), Jan Hofediz, Tom Alexander Hofediz, Simon Kubat, Andrea Beranek (TV Marienhagen), Tobias Kindel (TSV Meineringhausen), Daniel Kaiser, Jan-Henrik Schäfer (TSV Vöhl), Lukas Ziegler (TSV Frankenberg), Celina Maurer, Moritz Hamel, Marius Hamel, Kira Graß (TSV Korbach).

Tischtennis: Verena Kalhöfer, Sanja Mohnen, Marina Morozov, Anne Maier, Heiko Maier, Markus Wilke (TSV Vöhl).

Reiten: Cara Nolte (Reit- und Fahrverein Vöhl). Badminton: Tim Keyser (TSV Korbach/TSV Volkmarsen).

Taekwondo: Piet Wagner (TV Marienhagen). Schießen: Matthias Wilke, Julia Pfefferle (SV Herzhausen), Werner Schaffernicht (SV Niederorke) und Adolf Wagner (SV Schmittlotheim). Die Gewinner wurden mit Urkunden und Präsenten geehrt.

Sportliche Leistungen mit der Mannschaft 2011:

Fußball: JSG Ittertal II E-Jugend (Meister E-Jugend, 2. Kreisklasse Süd), FSG Buchenberg/Ederbringhausen 1. Mannschaft (1. Platz Futsalkreismeisterschaft). Reiten: Reit- und Fahrverein Vöhl Jugendcup-Mannschaft (2. Platz Nordhessen Finale), Reit- und Fahrverein Vöhl Ringturnier-Mannschaft (2. Platz Nordhessen Finale, 4. Platz Hessen Finale), Reit- und Fahrverein Vöhl Springmannschaft (1. Platz Nordhessen Finale, Verbandsmeisterschaften), Reit- und Fahrverein Vöhl Kombimannschaft (2. Platz Nordhessen Finale)

Tischtennis: TSV Vöhl 3. Herrenmannschaft (1. Platz im Kreispokal der 3. Klasse), TSV Vöhl Frauenmannschaft (1. Platz Kreispokal und Bezirkspokal, 2. Platz Verbandspokal).

Schießen: Schützenverein Ittertal Luftpistolenmannschaft (1. Platz Kreismeisterschaft, 2. Platz Gaumeisterschaft), SV Herzhausen 2. Mannschaft Schützen (Sieger und Aufsteiger Grundklasse III), SV Herzhausen Damenmannschaft (1. Platz Kreismeisterschaft und Gaumeisterschaft), SV Niederorke Seniorenmannschaft (1. Platz Gaumeisterschaft).

Sportliche Leistungen mit der Mannschaft 2012:

Fußball: TSV Frankenau Bambini-Mannschaft (1. Platz Kreismeisterschaft)

Tischtennis: TSV Vöhl (1. Platz Bezirkspokal und Verbandspokal, 5. Platz Deutschlandpokal).

Reiten: Reit- und Fahrverein Vöhl Kombimannschaft (2. Platz Verbandsmeisterschaft), Reit- und Fahrverein Vöhl Ringturniermannschaft (2. Platz Nordhessenmeisterschaft, 3. Platz Hessenmeisterschaft), Reit- und Fahrverein Vöhl Springmannschaft (1. Platz Verbandsmeisterschaft).

Schießen: SV Herzhausen 2. Mannschaft Schützen (Kreispokalsieger, Sieger und Aufsteiger Grundklasse II), SV Herzhausen Damenmannschaft (3. Platz Kreismeisterschaft, 1. Platz Gaumeisterschaft).(resa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare