Korbach

Gast aus Südkorea am Piano

- Korbach (r). Der südkoreanische Pianist Jinsang Lee ist Gast beim letzten Korbach-Konzert dieser Saison am Freitag, 30. April, in der Stadthalle.

Seit vielen Jahren ist das „Aktuelle Korbach-Konzert“ fester Programmteil jeder Spielzeit. Dem Publikum wird hier die Möglichkeit gegeben, den Sieger eines internationalen Musikwettbewerbs des Vorjahres und damit vielleicht einen künftigen Star der Klassik-Szene kennenzulernen. Der Südkoreaner Jinsang Lee wurde 2009 Sieger des 11. Concours Géza Anda, zudem sicherte er sich dort den Mozart-, den Schumann- und den Publikumspreis. Zu dem renommierten Pianistenwettbewerb wird seit 1979 alle drei Jahre nach Zürich eingeladen. In ihrer Bewertung äußerte die Jury über Jinsang Lee: „Der 28-jährige Jinsang Lee zeigte von Anfang an große Begabung nicht nur für sein Instrument, sondern auch für die Deutung der Werke.“ Das Nachwuchstalent wurde 1981 in Südkorea geboren und ging nach seinem Musikstudium an der koreanischen Nationaluniversität nach Deutschland. Gegenwärtig lebt er in Köln. Für sein Konzert in Korbach hat der Pianist Werke für Soloklavier von Frédéric Chopin, unter anderem „Nocturnes“ und die „Variations brillantes“, und von Robert Schumann die „Fantasie op. 17“ ausgesucht. Eintrittskarten zu Preisen von 16 und 8 Euro (ermäßigt) sind an der Abendkasse und im Vorverkauf im Bürgerbüro im Korbacher Rathaus (Tel. 05631/53-232, Öffnungszeiten Mo – Fr 8.30 bis 18 Uhr, Sa 9.30 bis 13 Uhr) erhältlich. Nähere Informationen über Telefon 05631/53232 oder E-Mail buergerbuero@korbach.de. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare