Citymesse, Streckenfest und Einkaufsbummel: Tausende Besucher zog es am Wochenende nach Korbach

Geschäfte gut gefüllt

Korbach - Bei der Citymesse hat sich am Wochenende die Korbacher Kaufmannsgilde auf der Einkaufsmeile von ihrer besten Seite gezeigt.

Tausende Besucher zog es ins Zentrum zwischen Bahnhof und Rathaus. Die Korbacher Hanse hatte erneut zur Citymesse eingeladen - diesmal verknüpft mit dem Streckenfest der Kurhessenbahn (siehe Bericht Seite 13). Während am Samstag etliche Waldeck-Frankenberger wohl eher in Garten und Freibad zu finden waren, war vor allem am verkaufsoffenen Sonntag die Messemeile vom Bahnhof bis zum Rathaus proppenvoll.

Die Einzelhändler hätten bereits erste positive Rückmeldungen gegeben, bilanzierte Hanse-Vorsitzender Jürgen Tent gestern Abend: „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung, der Samstag war sogar stärker als im vergangenen Jahr.“ Fliegende Händler, Kinderkarussell, Streichelzoo und der Grebe-Express zogen an beiden Tagen als zusätzliche Attraktionen in die Fußgängerzone.

Berufliche Aus- und Weiterbildung standen am Samstag ganz besonders im Mittelpunkt: Unternehmen, Behörden, Institutionen gaben insbesondere für junge Leute einen Einblick in Einstiegs- und Aufstiegschancen. Von Conti über Handel, Handwerk, Banken, Sparkasse, Krankenkassen und Stadt Korbach spannte sich der Bogen, um künftige Schulabgänger und Eltern zu informieren. Auch die Beruflichen Schulen (Korbach/Bad Arolsen) und die Hans-Viessmann-Schule (Frankenberg/Bad Wildungen) waren mit von der Partie. „Es sind etliche Praktika und Ausbildungsgespräche vermittelt worden“, sagte Tent.

Korbachs Geschäfte waren auch am Sonntag geöffnet, um Citymesse, Streckenfest und Einkaufsbummel auch an diesem Tag zu verknüpfen. „Ein Lob an die Kurhessenbahn, die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert und beide Veranstaltungen haben sich gut ergänzt“, so der Hanse-Vorsitzende.

Auf jeden Fall werde es im kommenden Jahr wieder eine Citymesse geben, sagte Tent: „Das war der Wunsch aller Beteiligten.“ Die Hanse hat die Veranstaltung erst 2011 aus der Taufe gehoben. Schon bei der Premiere freute sich die Kaufmannsgilde über den Erfolg. Mit welchen Highlights die Kaufleute im kommenden Jahr in die Korbacher City locken wollen, steht aber noch nicht fest: „Jetzt stecken wir erst mal mitten in den Vorbereitungen für den Mittelalterlichen Markt“, erklärte Tent. Alte Handwerkskunst, Heerlager, Ritter, Minnesänger, Narren, Gaukler und allerlei Spektakel sind am 13. und 14. Oktober wieder in der Kreisstadt zu sehen.

(von Lutz Benseler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare