1175-Jahr-Feier: Helmscheider bereiten sich aufs Dorfjubiläum am Wochenende vor

Getreide ernten wie in alten Zeiten

+
Bei der Getreideernte in Helmscheid packen alle mit an. Das Getreide wird für die Dreschvorführung gebraucht.

Korbach-Helmscheid - Sie haben gemäht, sich gebückt und Halme zu Garben gebunden: Für ihre 1175-Jahr-Feier am Wochenende ernteten die Helmscheider Getreide wie anno dazumal.

Was heute ein Mähdrescher in wenigen Minuten schafft, war früher lange, harte Arbeit: Wenn im Juli oder August das Getreide reif war und geerntet werden konnte, begann für die Bauern eine arbeitsreiche Zeit. Das Getreide musste mit Sicheln oder Sensen geschnitten werden.

Halme zu Garben binden

Fast wie zu Großmutters Zeiten haben nun die Helmscheider für ihre 1175-Jahr-Feier Korn geerntet. Die Helfer schnitten auf dem Acker das Getreide, banden die Halme zu Garben zusammen und ließen sie trocknen. Gebraucht wird das Getreide für eine Vorführung beim stehenden Festzug am kommenden Sonntag, 18. August.

Mit ihrer historischen Dreschmaschine werden die Dreschfreunde Helsen die Körner aus den Ähren schlagen. Geplant sind zwei Vorführungen auf „Richts Hof“ um 13 und um 15 Uhr. Der stehende Festzug soll am Sonntag von 10 bis 18 Uhr der Höhepunkt des Festes sein. Er lockt mit vielen Ständen, Attraktionen und einer Aktionsbühne im Dorfmittelpunkt. Kaffee und Kuchen, Ofenkuchen und vieles mehr an Speisen und Getränken runden das Angebot an diesem besonderen Tag ab. Neben der Dreschmaschine gibt es fast 70 weitere Stände zu entdecken - von der Holzofenbäckerei über Großmutters Hausapotheke bis hin zu Wolle, Kunsthandwerk und den vielfältigen Produkten der Korbmacher und vielem mehr. Unter anderem wird auch die Familie Sippel ihre Angusrinder präsentieren und rund ums Thema Landwirtschaft informieren.

Knackiger Kommers

Das Dorfjubiläum beginnt bereits einen Tag zuvor, am Samstag, 17. August, um 18 Uhr im Festzelt mit einer Andacht. Anschließend wird am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt. Ab 19 Uhr geht es, wiederum im Festzelt, mit einem Kommersabend weiter - kurz und knackig soll es dabei zugehen, versprechen die Organisatoren. Danach gibt es Tanzmusik mit der „Starlights Showband“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare