Ein Geben und Nehmen: Alte Dinge wechseln am Obermarkt die Besitzer

Givebox ist in Korbach ein Renner

+
„Die Idee ist super“: Manuela Schubert aus Waldeck-Dehringhausen testet die „Givebox“ am Obermarkt in Korbach – und lässt Kerzenständer und Spielzeug da.

Korbach. Die Tür klappt alle paar Minuten; wenigstens einen kurzen Blick in die „Givebox“, die seit einiger Zeit am Obermarkt steht, wirft gestern Nachmittag fast jeder der Passanten. Die Geschenkebox mit ihren prall gefüllten Regalen ist schon nicht mehr wegzudenken.

Manche kommen täglich vorbei, um zu sehen, was es Neues gibt. Andern eine Freude machen „Das läuft super“, sagt Pamela Helmer von der Freien evangelischen Gemeinde (FeG). Wer alte Sachen los werden und anderen damit auch noch eine Freude machen will, kann das seit einem Monat tun: Stadt und FeG haben an der Rotunde die „Givebox“ aufgestellt – eigentlich zwei ausrangierte Telefonhäuschen, ausgestattet mit einem Regal und einer Kleiderstange.

Schuhe, Pullis, Espresso-Tassen, Kochtöpfe, Wälzer von Konsalik, Teller, Spiele, Schals, Blumenvasen – unzählige Dinge wechseln am Obermarkt täglich die Besitzer. „Manchmal wird morgens etwas reingestellt und nachmittags sind die Sachen schon wieder weg“, sagt Helmer. Sogar ein Fernseher war schon dabei – ob er funktionsfähig war, weiß wohl nur sein neuer Besitzer. 

Mehr Informationen im Internet bei Facebook: www.facebook.com/GiveboxKorbach 

Mehr lesen Sie in der Mittwochausgabe der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare