Glätte: Lkw rutscht Böschung hinab

- Korbach-Meineringhausen. Ein Lastwagenfahrer hat auf der glatten B 251 am Dienstagabend die Kontrolle über sein Gespann verloren, das von der Straße abkam.

Der 54 Jahre alte Fahrer aus Wolfhagen war mit dem Lkw einer Kaufunger Spedition gegen 18.30 Uhr von Korbach in Richtung Meineringhausen unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve am Melm geriet das unbeladene Gespann auf Glätte außer Kontrolle. Der Auflieger stellte sich quer, schob den Maschinenwagen vor sich her, was dem Fahrer jegliche Gewalt über das Gespann nahm. Das Zugfahrzeug kam schließlich nach rechts von der Straße ab und fuhr eine Böschung hinab. Der Auflieger blieb an der Böschung schräg stehen – Büsche bewahrten das Gespann vor dem Umstürzen. Der Fahrer blieb unverletzt.„Wenn der Auflieger leer ist, liegt kein Gewicht auf der Achse des Maschinenwagens, da hat man bei diesen Straßenverhältnissen keine Chance zu bremsen“, sagte der 54-Jährige am Steuer. Er habe wegen der Witterung bereits mehrere Umwege fahren müssen und sei nun auf der Rückfahrt nach Kaufungen gewesen. Er wartete im Führerhaus auf das Eintreffen eines Bergungsunternehmens. Immer wieder stoppten besorgte Autofahrer, um Hilfe anzubieten. Der Schaden an Lkw und Auflieger hält sich nach Polizeiangaben mit 5000 Euro in Grenzen.(112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare