Hunderte Kinder empfangen den Mann mit dem roten Mantel in Korbach

Das große Warten auf den Nikolaus

+

Korbach - Sonnenschein, blauer Himmel und Menschenmassen, die sich am Berndorfer Tor tummeln: Nein, es ist nicht schon wieder Europameisterschaft. Gestern stand der Nikolaus im Mittelpunkt.

Von der Bahn in die Kutsche – der Nikolaus in Korbach weiß die modernen und traditionellen Verkehrsmittel zu verbinden. Als er gestern Nachmittag am Korbacher Rathaus ankam, erwarteten ihn bei Sonnenschein zahlreiche Kinder.Allen voran die Kinder der Grundschule Eppe, die mit Schulleiterin Astrid Döring einige Lieder für den Mann mit dem Rauschebart vorbereitet hatten. Für die Gesangseinlage gab es dann in Form von Süßigkeiten auch die gerechte Belohnung.

Manchem Kind war der Respekt vor dem Nikolaus anzusehen. Doch mit ein wenig Hilfe der Eltern oder Großeltern gab es dann viele Gedichtvorträge zu hören.

So auch am Berndorfer Tor, wo der Heilige sehnsüchtig erwartet wurde. Für Unterhaltung sorgten dort die Twirling-AG der Marker-Breite-Schule, der Unterstufenchor der Alten Landesschule und die Schüler der Humboldtschule. Und auch hier zeigte sich, dass die Korbacher Kinder im vergangenen Jahr anscheinend alle artig waren. Die Rute blieb liegen, stattdessen gab es Schokoladen-Nikoläuse für alle.

Durch das Programm, das von der Korbacher Hanse organisiert worden war, führte Silke Müller. Die treue Helferin des Nikolaus, Korbachs Goldmarie Jana Möseler, konnte in diesem Jahr krankheitsbedingt nicht mit anpacken. (tt)

1352529

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare