Willingen

Grundstein für berufliche Karriere gelegt

- Willingen (bk). Sie haben sich für einen vielfältigen und interessanten Berufsweg entschieden. Am Dienstag erhielten die Absolventen der gastronomischen Ausbildungsberufe in Willingen ihre Prüfungszeugnisse.

„Wir sind nichts ohne Sie“: Das war eine der Botschaften, die Ingrid Brüne-Frisch den jungen Leuten zurief. Die stellvertretende Vorsitzende des Hotel- und Gaststätten-Kreisverbands Korbach/Willingen wies bei der Feierstunde im Gutshof Itterbach auf die zahlreichen weiteren Entwicklungsmöglichkeiten hin, die die Branche bietet. Sie hofft, dass sich die Fachkräfte die Freude am Umgang mit Menschen und an der Dienstleistung im besten Sinne des Wortes bewahren, sich weiter qualifizieren und den Betrieben in der Region erhalten bleiben. Neben den Absolventen der gastronomischen Ausbildungsberufe hieß Ingrid Brüne-Frisch zu der Veranstaltung insbesondere auch die neuen staatlich geprüften Hotelbetriebswirte willkommen. Sie haben an der Hotelfachschule Korbach drei Jahre lang mit hohem zeitlichen Aufwand und unter Verzicht im Privatleben ein berufsbegleitendes Studium absolviert und sich damit für Führungsaufgaben qualifiziert. Katja Kremser-Stuhldreier, Assistentin der Betriebsleitung des „Sauerland Stern Hotels“, betonte in ihrem Grußwort, dass die Gastronomie Fleiß, Einsatzfreude, Enthusiasmus und Teamgeist fordert. Sie appellierte an die Fachkräfte, nicht nachzulassen in dem Bestreben, spitze zu sein. Der Willinger Bürgermeister Thomas Trachte wies auf die Bemühungen der Uplandgemeinde hin, Rahmenbedingungen zu schaffen, die es den Betrieben leichter machen, im nationalen und internationalen Wettbewerb zu bestehen. Aus seiner Sicht muss sich die Tourismushochburg insbesondere im Qualitätssegment von anderen Angeboten abheben. Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Donnerstag, 1. Juli 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare