Sinfonisches Blasorchester Korbach/Lelbach lädt zum Jubiläumskonzert am 21. März ein

„Gute Musik braucht großen Aufwand“

+
Freuen sich auf ein besonderes Jahr (v.l.): Anja Holzkamp, Thorsten Stein und Rainer Horn vom Sinfonischen Blasorchester Korbach/Lelbach.Foto: Schröder

Korbach-Lelbach - Für das Sinfonische Blasorchester Korbach/Lelbach ist 2015 ein ganz besonderes Jahr. Das Ensemble feiert sein 20-jähriges Bestehen. Der Auftakt der Feierlichkeiten findet am 21. März mit einem großen Jubiläumskonzert in der Korbacher Stadthalle statt.

Rainer Horn, Leiter der Musikschule und Dirigent des Orchesters erinnert sich gerne an die Anfänge seines Orchesters zurück: „Damals bestand erstmal eine lockere Kooperation der Korbacher Musikschule und des Musikvereins Lelbach. Erst später etablierte sich daraus ein eigenständiges Orchester. Unsere Idee war, ein sinfonisches Blasorchester aufzubauen.“

Schwierigkeiten ergaben sich während der Anfängen des Orchesters von vielen Seiten. Jung und Alt mussten davon begeistert werden, dass ein gemeinsames Spielen durchaus Vorteile mit sich bringt. Auch die wechselhafte Besetzung zu Beginn des Orchesters verzögerte die musikalische Weiterentwicklung zunächst. Durch den wachsenden Zulauf von erfahrenen Musikern, wobei es sich hauptsächlich um die Eltern der Musikschüler handelte, sei die positive Entwicklung des Ensembles erst möglich gewesen. Vor allem das Niveau und die Qualität des Orchesters stiegen dadurch in den vergangenen 20 Jahren deutlich. „Natürlich sind neue Gesichter, egal welcher Alterssparte gern gesehen. Erfahrung allerdings sollten sie mitbringen“, so der Dirigent des Orchesters.

Mittlerweile hat das Orchester 40 bis 50 Mitglieder, die aus dem ganzen Landkreis zum Musizieren zusammenkommen. „Dass wir in diesem Jahr den 20. Geburtstag unseres Orchesters feiern, haben wir auch unsern Sponsoren zu verdanken“, betont Rainer Horn. Die Stadt Korbach aber auch die Energie Waldeck-Frankenberg und die Sparkasse Waldeck-Frankenberg fördern das Blasorchester - bei ihren Auftritten beim Altstadt- und Kulturfest und ihren „Besonderen Konzerten“, die das Orchester seit acht Jahren ausrichtet. „Es steckt viel Aufwand dahinter, um gute Musik spielen zu können. Da reichen dann manchmal die angesetzten Proben nicht aus und wir müssen zusätzliche Proben einlegen“, berichtet Rainer Horn.

Im Moment widmen sich die Musiker bei ihren Proben vor allem jenen Stücken, die beim großen Geburtstagskonzert auf dem Programm stehen: Am 21. März um 19.30 Uhr in der Stadthalle präsentiert das Orchester neue Musikstücke aber auch viele alte, die den Musikern in den vergangenen 20 Jahren sehr ans Herz gewachsen sind. Einige davon sind alte Klassiker, die den Orchestermitgliedern noch gut in Erinnerung sind und nur eine Auffrischung brauchen. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn (sechs) Euro. Ab sofort gibt es Vorverkauf-Tickets im Bürgerbüro für acht (fünf) Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Neben dem Jubiläumskonzert gibt es dieses Jahr noch weitere Veranstaltungen des sinfonischen Blasorchesters: Am 7. Juni findet ein Konzert zum Abschluss der Barockfestspielen in Bad Arolsen statt. Auch beim Altstadt- und Kulturfest sind die Musiker wieder dabei.

Von Jacqueline Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare