170.000 Euro investiert

Hallenbad Korbach: Solebad bekommt neue Beckenbeleuchtung, Bistro neue Küche

+
Eine neue Küche für das Hallenbad-Bistro wird zwischen Foyer und Solebecken gebaut: (von links) Bäderchef Wolfgang Wilhelm und Technischer Leiter Stefan Beckmann nehmen Maß.

Korbach. Bunte LED-Strahler zur Wasserbeleuchtung im Solebecken und eine neue Küche fürs Bistro: Für rund 170.000 Euro wird derzeit das Korbacher Hallenbad umgebaut.

„Wir wollen für unsere Badegäste noch attraktiver werden“, begründet Bäderchef Wolfgang Wilhelm die Baumaßnahmen.

Neun unter Wasser montierte Wandstrahler und ein Bodenstrahler sollen das Solebecken künftig in wechselnden Farben stimmungsvoll beleuchten. Die Kernbohrungen am Beckenrand, Elektroinstallationen und andere Arbeiten sollen bis kommenden Mittwoch abgeschlossen sein.

Anschließend folgt eine zweiwöchige „Stehzeit“, in der das Becken zwar mit Wasser gefüllt wird, aber noch nicht benutzt werden kann. Damit soll die Dichtigkeit der Installation überprüft werden. Erst danach wird das Solebecken wieder für die Badegäste freigegeben. Rund 20.000 Euro kostet die neue Beleuchtung.

Gleichzeitig entsteht gleich nebenan für 150.000 Euro eine neue Küche im Gastronomiebereich. „Die bisherige war nur ein Provisorium. Jetzt machen wir es richtig“, erklärt Wilhelm. Die Zeiten, in denen den Besuchern der Frittenduft schon am Eingang entgegenschlägt, sollen damit vorbei sein.

Ausgestattet wird die Küche mit Profigeräten wie Convectomat, Salamander und Saladette. Damit haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, auch höherwertige Speisen zuzubereiten und das Angebot des Bistros zu erweitern. „Wir bieten dann nicht mehr nur Pommes und Currywurst an“, sagt Wilhelm. Die Bauarbeiten an der Küche laufen bereits seit zwei Wochen und sollen in drei Wochen abgeschlossen sein. „Alle Aufträge sind an heimische Unternehmen vergeben worden“, sagt Technischer Leiter Stefan Beckmann.

Schon rund um den Hessentag sind die jährlichen Wartungsarbeiten am Hallenbad durchgeführt worden. Das Bad hatte während des Landesfestes geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare