Unser Tipp der Woche: Sarah Kaiser in Bad Arolsen

Jazz und Soul zur Reformation

+

Mit Soul und Jazz liefert die Berliner Sängerin Sarah Kaiser am Samstag das letzte Arolser Sommerkonzert der Saison. Sie tritt um 19.30 Uhr in der Stadtkirche auf, gemeinsam mit ihrer Band aus Pianist, Bassist, Schlagzeuger und Saxophonist.

Das Konzert steht dabei im Zeichen des Jubiläums der Reformation und soll diese auch für die junger Generation erlebbar machen. So hat Sarah Kaiser nicht nur mit ihrem Pianisten Samuel Jersak eigene Lieder komponiert, sondern auch bekannte Choräle Martin Luthers neu arrangiert.

In diesem Feld hat sie Erfahrung: So hat sie Texte des Kirchenliederdichtes Paul Gerhardt unverändert übernommen und zwischen Jazz und kammermusikalischem Pop neu verortet.

Karten gibt es für 15 Euro an der Abendkasse, ermäßigt für acht Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare