500 Jahre Schützengilde Landau

+

Geschichte erleben, Geschichte feiern. In Landau, der malerischen Bergstadt unweit des Twistesees wird in diesem Frühjahr die Geschichte lebendig.

Die Besucher des historischen Schützenfestes tauchen ein in die Zeit des 30jährigen Krieges - bei freiem Eintritt an allen Tagen.

Pest-Prozession und Pulverdampf 

Wenn am Pfingstsamstag Pest-Doktores und Pestknechte im Fackelschein über den Schlosshof ziehen und diejenigen aus der Stadt tragen, die dem schwarzen Tod erlegen sind, ist die Schlacht um Landau schon geschlagen. Dann erlebt das Historische Schützenfest der Bergstadt unweit vom Twistesee einen weiteren Höhepunkt, der einzigartig ist in der Region.

Dieser Tag entführt in die Zeit des 30-jährigen Krieges - mit nachgestelltem Gefecht, Kanonendonner und dem Geruch von Schwarzpulver, mit dem Festspiel „Der Siebringhäuser Zopfritt“ und Exerzitium der historischen Gruppen, mit Piken, Musketen und Hellebarden. Markttreiben gehört ebenso dazu wie Livemusik abends mit „Unvermeydbar“. Doch die Schützengilde Landau feiert ihr 500-jähriges Bestehen auch noch auf andere Weise:

Schon Freitagabend erklingt der Große Zapfenstreich – beeindruckend und unvergesslich bei Fackelschein vor Fachwerkhäusern, Kirche und Rathaus. Am Pfingstsonntag erwartet die Gäste nach dem Festzug am Mittag Spannung beim Königsschießen, abends spielen die „Mondstürmer“ im Festzelt zum Tanz. Ihr Motto ist Programm: Volks Party Hammer! Und am Pfingstmontag formieren sich weit über 2000 Teilnehmer aus dem ganzen Waldecker Land zum Großen historischen Festzug. Abends findet die Polonaise statt – Auftakt zur letzten Festnacht mit „Nightlive“. Der Eintritt ist an allen Tagen frei (Programm unter www.schuetzenfest-landau.de).

Das Programm in der Übersicht:

Freitag, 2. Juni 2017, ca. 22.30 Uhr: Großer Zapfenstreich zu Ehren des Schützenkönigs im Fackelschein auf dem Landauer Marktplatz mit Gewehrgruppe und Hellebardieren

Samstag, 3. Juni 2017, ab 13 Uhr: historisches Treiben am Grafenschloss mit Schlacht um Landau, Festspiel „Der Siebringhäuser Zopfritt“, Exerzitium und Vorführungen der historischen Waffengattungen sowie Markttreiben, ab 20 Uhr Live-Musik von „Unvermeybar“ (Mittelalter-Rock), um ca. 22.30 Uhr Pestprozession nach historischem Vorbild

Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, 13.30 Uhr: Festumzug vom Marktplatz zum Festplatz. Königsschießen am Nachmittag, ab 20 Uhr: Party mit den „Mondstürmern“ („… der Volks-Party Hammer“)

Pfingstmontag, 5. Juni 2017, 13.30 Uhr: großer historischer Festzug mit über 2000 Teilnehmern, ab 20 Uhr: Party mit „Nightlive“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare