Songs aus dem Gefühlskarussell

+

Nadine Fingerhut stellt am 6. Oktober ihr neues Album vor - Release-Konzert im Hotel Goldflair

Wenn sich abends vor dem Schlafengehen das Gefühls- und Gedankenkarussell in ihr dreht, dann entstehen die Ideen für Nadine Fingerhuts Songs. 13 brandneue von ihnen sind auf dem Album „Karussell“ zu hören, das die Vöhler Liedermacherin und Sängerin am 6. Oktober bei einem CD-Release-Konzert im Hotel Goldflair in Korbach vorstellt.

Das geht ja gut los: Schon die erste Single „So viel mehr“ hat es auf Anhieb bei den Neuvorstellungen in die MDR-Hitparade und die Amazon-Charts geschafft. „Jeder kennt diese Tage, an denen einfach nichts so läuft wie es sollte. An denen man sich selbst nicht mag, weil einem einfach nichts gelingen will. An solchen Tagen fällt es einem schwer, die Augen offen zu halten für das viele Schöne, für das Glück“, beschreibt Fingerhut, worum es im Song geht.

Zweite Single „Magneten“

Die zweite Auskopplung aus dem Album erscheint heute: „Magneten“ heißt das Stück über verletzliche Liebe, inspiriert von Pe Werners „Kribbeln im Bauch“. Das komplette Album ist schließlich ab 6. Oktober im Handel und den Downloadportalen erhältlich. Die Ideen aus ihrem Gefühlskarussell hat Nadine Fingerhut auf Zetteln oder mit dem Handy festgehalten. In ruhigen Momenten machte sie Songs daraus. „Das ging dann meistens sehr schnell“, sagt die Liedermacherin: In 20 bis 30 Minuten stand das Gerüst der Lieder. Über ein halbes Jahr lang war Nadine Fingerhut anschließend immer wieder im Studio im norddeutschen Nienburg, um am neuen Album zu feilen.

Seit 2015 steht die Musikerin beim Indie-Label „7us Media Group“ aus Winnenden bei Stuttgart unter Vertrag. Wie schon das Vorgängeralbum „Hallo Leben“ produzieren Frank Wesemann und Erik Regul auch „Karussell“. „Es ist eine sehr schöne Arbeit im Studio mit den beiden“, sagt die Liedermacherin. „Sie bringen ihre Ideen mit ein, aber beschneiden mich nicht in meiner Kreativität.“ Seit 2010 lebt die Vöhlerin ganz von der Musik. „Ich hatte nie einen Zweifel, dass es nicht die richtige Entscheidung war“, sagt sie. Gleichwohl war der Weg steinig: „Die ersten Jahre habe ich Kontakte geknüpft und so viel live gespielt, wie möglich, viele Konzerte auch ohne Gage.“ Doch wenn man sich selbstständig mache, müsse man erst mal investieren, sagt sie. Beim CD-Release-Konzert werden Nadine Fingerhut und Band das neue Album erstmals öffentlich präsentieren. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12,50 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Hotel Goldflair oder per E-Mail an management-fingerhut@web.de. Weitere Informationen: www.nadine-fingerhut.de. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare