Sachsenhäuser Karnevalisten in der heißen Phase der Vorbereitungen

Vorfreude: Nacht der Narren

+

Die Sachsenhäuser Karnevalisten bereiten sich intensiv auf die närrische Saison vor.

Am Samstag, den 10. Februar, werden die Besucher ab 20.11 Uhr bei der traditionellen „Nacht der Narren“ mit einem Gardemarsch von den zwölf Gardemädels begrüßt.

Die Garde, die einmal wöchentlich unter Leitung von Candy Tyla trainiert, lädt zu einer Reise in die deutschsprachige Poesie ein.

Seit vielen Jahren kommt es bei der „Nacht der Narren“ zu einer attraktiven Mischung aus Auftritten der Aktiven und ungezählten Tanzrunden, bei denen das närrische Publikum selbst aktiv wird. Der Showtanz der Dance Companie, die von Marina Hufeisen trainiert wird, steht unter dem Motto „Krieger“ und „Every brownie needs a blondy“.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der dienstältesten Männertanzgruppe des Sachsenhäuser Karnevals, der „Schwestern von Brinkhoff‘s Orden“, die seit rund zwanzig Jahren die närrische Saison in Sachsenhausen bereichert. Insgesamt engagieren sich in der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Sachsenhausen acht Tanzgruppen, von denen mehr als vierzig Tänzerinnen unter 18 Jahre jung sind. Mit besonderer Spannung wird wieder die lustige Kostümprämierung erwartet, bei der die Narren ihrer Fantasie freien Lauf lassen dürfen.

Bei dem Kinderkarneval, der am Sonntag, den 11. Februar um 14.11 Uhr startet, kommt es zu einer Premiere: Erstmals hat die neue Mini-Garde, die im Oktober vorigen Jahres gegründet wurde, ihren Auftritt. Jeden Samstag treffen sich die acht bis zehn Jahre alten Mädchen in der Stadthalle, um dort mit Christine Volke für ihren großen Auftritt zu trainieren, dem sie gespannt entgegenfiebern.

Mit vielen Spielen und Tanzgruppen wird die Karnevalsgesellschaft einen lustigen und ereignisreichen Nachmittag für die jüngsten Narren gestalten.

Ein weiteres Highlight ist der Rathaussturm, der am Montag, den 12. Februar um 11.11 Uhr beginnt. Man darf gespannt sein, ob die geballte Kraft der Sachsenhäuser und Waldecker Karnevalisten ausreicht, um gegen die noch unbekannten Strategien des Rathaus-Teams anzukommen, zumal der Bürgermeister die Schlüssel bereits an das Prinzenpaar übergeben hat. Wie im Vorjahr wird anschließend wieder zu der „Rosenmontagsparty für Alle“ in das Sportlerheim eingeladen. (sj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare