Auf Spurensuche entlang der Quernst

Wanderung in den Winterwald

+

Ob mit oder ohne Schnee ein tolles Erlebnis: Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff lädt am Samstag dazu ein, mit ihr entlang der Quernst auf Spurensuche im Winterwald zu gehen.

Spuren, die es nur zu dieser Jahreszeit zu entdecken gibt: Danach hält Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff gemeinsam mit den Teilnehmern ihrer kostenfreien Wanderung durch den Winterwald am Samstag, 27. Januar, Ausschau.

Die dreistündige Tour entlang der Quernst beginnt um 13 Uhr. Treffpunkt ist der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr in Frankenau. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus. Es ist keine Anmeldung erforderlich, sodass auch Kurzentschlossene teilnehmen können. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und je nach Belieben warme oder kalte Getränke für kleine Pausen unterwegs. Die Quernst-Kapelle bietet eine optimale Möglichkeit zum Einkehren und Innehalten oder aber zum Stärken und Aufwärmen während einer kurzen Rast.

Ob mit oder ohne Schnee – auf dieser geführten Wanderung gibt es Spannendes zu entdecken. Das Buchenmeer zeigt sich derzeit trist und kahl. Die Laubbäume und Sträucher scheinen in einen Winterschlaf verfallen zu sein. Doch ist das wirklich so? Welche Besonderheiten bietet der Winterwald zur kalten Jahreszeit? Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin begibt sich mit den Teilnehmern auf eine interessante Spurensuche, die Groß und Klein gleichermaßen begeistert.

Doch nicht nur Bäume erzählen Geschichten, wenn man Spuren im Wald gezielt zu deuten weiß – auch Tiere, die im Nationalpark unterwegs sind. Was können geübte Fährtenleser aus den zahlreichen Tierspuren lesen? Was verraten an- und abgeknabberte Fichtenzapfen? Und wie ist es um die Tischmanieren von Specht, Maus und Eichhörnchen bestellt? Ursula Schlaudraff wird all diese Rätsel gemeinsam mit den Teilnehmern lösen und hält für diese darüber hinaus zahlreiche Überraschungen bereit.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare