Korbach

Haschischplantage im Schlafzimmer

- Korbach (r). Eine Haschischplantage im Schlafzimmer und Marihuana in einer Wohnung fanden Polizisten bei Durchsuchungen in Korbach.

Elf Beamte der Kriminal- und der Schutzpolizei sowie Diensthund Django waren beteiligt an den Durchsuchungen. Sie waren vom Gericht angeordnet worden, nachdem in einem Strafverfahren auf das verbotene Treiben der beiden Wohnungsinhaber hingewiesen worden war.

Im Schlafzimmer eines 20-jährigen Korbachers entpuppte sich ein schwarzer Stoffschrank als vollausgebaute Zuchtanlage für Cannabispflanzen. Licht spendete eine spezielle Lampe.Der derzeit arbeitslose Mann hatte insgesamt 15 Pflanzen mit einer Größe von 50 bis 120 cm bis zur Erntereife gebracht. Alle Pflanzen wurden sichergestellt. Sie gehen zur Feststellung des Wirkstoffgehaltes an das Landeskriminalamt. Außerdem fanden die Ermittler mehrere tausend Euro Bargeld.

Bei der gleichzeitig durchgeführten anderen Durchsuchung fanden die Ermittler bei dem 19-jährigen Wohnungsinhaber Marihuana, jedoch nur in geringen Mengen.

Gegen den Besitzer der Pflanzen, der den Drogenfahndern kein Unbekannter ist, wurde ebenso wie gegen den zweiten Wohnungsinhaber ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Führerscheinstelle im Korbacher Kreishaus wird ebenfalls informiert über die Erkenntnisse. Aufgrund der Drogenfunde muss an der charakterlichen Geeignetheit der jungen Männer zum verantwortungsvollen Autofahren gezweifelt werden. Die jungen Männer müssen also damit rechnen, in nächster Zeit keinen Führerschein machen zu dürfen bzw. ihre vorhandene Fahrerlaubnis entzogen zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare