Feuerwehreinsatz in der Otto-Nord-Straße

Heckenbrand in Korbach: Auto zerstört

+
Vermutlich führte ein Brand in einer Biotonne zu einem Feuer in der Otto-Nord-Straße, dabei wurde die Hecke eines Einfamilienhauses und ein Opel-Astra völlig zerstört.

Korbach. Vermutlich ein Brand in einer Biotonne hat zu einem Feuer in der Otto-Nord-Straße geführt, dabei wurde die Hecke eines Einfamilienhauses und ein Opel-Astra völlig zerstört.

Obwohl die Brandursache derzeit nicht völlig geklärt ist, gehen die Brandermittler davon aus, dass das Feuer in der Biotonne entstanden war. Dieses griff schnell auf die Lebensbaumhecke über und erfasste im Anschluss einen auf dem Grundstück abgestellten Pkw.

Gegen 15.30 alarmierte ein Passant die Leitstelle über den Notruf und meldete eine in Brand geratene Hecke auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Otto-Nord-Straße. Daraufhin wurden acht Einsatzkräfte mit einem Leitungsfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug zum Brandort beordert. Die Einsatzleitung übernahm dabei der stellvertretende Stadtbrandinspektor Arno Zenke.

Bei Eintreffen der Wehr standen sowohl der Opel, als auch die Hecke in Vollbrand. Mit dem ersten Löschangriff wurde das Feuer bekämpft und das angrenzende Wohnhaus vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt. Der 18-jährige Besitzer des Opel-Astra war, wie auch die übrigen Familienmitglieder nicht Zuhause und wurden über Telefon von dem Unglück unterrichtet.

Über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

(112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare