Vorsitzender der Feuerwehr, stellvertretender Vorsitzender des Schützenvereins, Offizier und neuer König

Hermann Schulze, ein Mann für alle Fälle

+
Die Bömighäuser lassen ihren neuen König hochleben. Unser Bild zeigt von links nach rechts Sylvia Pöttner (Apfel), Frank Schulze (Flügel), Königin Jutta Tent-Schulze, 2. Vorsitzenden Marco Koch, König Hermann Schulze, Markus Potthof, Erich Pöttner, 1. Vorsitzenden Detlef Ückert, Alfred Appel (Zepter), Helmut Schüttler junior (Flügel) und Stefanie Pfannstiel (Krone).

Willingen - Bömighausen - Vor zwei Jahren zog sich der Wettkampf in die Länge. Dafür ging’s diesmal ruckzuck. Die Bömighäuser Schützen brauchten am Montag nicht mal zwei Stunden, um ihren neuen Regenten zu ermitteln.

Hermann Schulze ist ein Mann für alle Fälle: Der 48-jährige Bäcker und Konditor trägt als Vorsitzender Verantwortung in der Freiwilligen Feuerwehr Bömighausen. Zudem ist er einer der beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Schützenvereins 1919, Schützenoffizier und seit gestern nun auch noch Schützenkönig. Er trat die Nachfolge von Detlef Ückert an. Hermann Schulze übernahm die Regentschaft gemeinsam mit seiner Frau Jutta Tent-Schulze.

Nach einem ereignisreichen Festwochenende, über das wir bereits berichteten, verfolgten zahlreiche Zuschauer das mit Spannung erwartete Königsschießen. Friedrich Behlen übernahm die Moderation. In seiner Schreinerwerkstatt wurde übrigens auch der hölzerne Vogel hergestellt, dem die Schützen mächtig zusetzten.

Alfred Appel sicherte sich um 11.52 Uhr, eine gute halbe Stunde nach Beginn des Wettkampfs, das Zepter. Stefanie Pfannstiel schoss um 12.18 Uhr die Krone ab. Dann ging es Schlag auf Schlag: Sylvia Pöttner freute sich über den Reichsapfel (12.22 Uhr), Helmut Schüttler junior über den ersten Flügel (12.29 Uhr) und Frank Schulze über den zweiten Flügel (12.48 Uhr).

Insgesamt drei Kandidaten hatten es auf den Vogel abgesehen - außer Hermann Schulze auch noch Dachdecker Frank Kamowski (43) und Verwaltungsfachwirt Jochen Schlüter (43). Das neue Königspaar und sein Hofstaat stellten sich Einheimischen und Gästen am Nachmittag im Rahmen eines Festzugs vor.

Vorsitzender Detlef Ückert zeichnete einige Freunde des Vereins und des Dorfes, die schon seit vielen Jahren regelmäßig zum Schützenfest kommen, mit einer Ehrennadel aus: Karl-Heinz Schäfer (Rhena), Klaus Jäger (Oberschledorn), Thomas Bangert (Neerdar), Gert Behle (Alleringhausen) und Dietmar Becker (Korbach).

Das Bömighäuser Schützenfest klang gestern Abend bei Musik und guter Laune aus. Am kommenden Wochenende wird der Reigen der Upländer Schützenfeste in Schwalefeld fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare