Gabriele Schäfer malt „Seelenlandschaften“

Hessentagsstadt Bad Hersfeld grüßt mit Kunst im Korbacher Museum

+
Bunte Grüße aus Hersfeld: Malerin Gabriele Schäfer hat im Korbacher Museum die Ausstellung „Seelenlandschaften“ als Kunstgruß des Hessentags eröffnet.

Korbach. Liebe Grüße aus Hersfeld: Mit Kunstwerken im Korbacher Museum grüßt die Hessentagsstadt ihre Vorgängerin.

„Zack!“, sagt Gabriele Schäfer, während sie ihre Hand kraftvoll vor der Leinwand schwingt. „Und dann noch mal ,Zack!‘ mit dem Lappen. Das ergibt Wellen und Strukturen, die man gar nicht malen kann.“ Viele dieser Kniffe kennt die Künstlerin aus Bad Hersfeld, im Ergebnis fügen sie sich zu stimmungsvollen, sanften Landschaften zusammen – „Seelenlandschaften“.

Unter diesem Titel stellt sie bis zum 16. Juni im Wolfgang-Bonhage-Museum Korbach aus – die Auswahl an Bildern in Öl und Acryl ist dabei ein Kunstgruß aus der Hessentagsstadt Bad Hersfeld, wo sie eine Galerie führt. „Licht ist mir wichtig“, sagt sie – Claude Monet und die französischen Impressionisten seien ihre Inspiration. 

Bei Gabriele Schäfers "Seelenlandschaften" findet Klaus Friedrich gleich ein Lieblingsstück.

Es gehe ihr nicht um detailgetreue Wiedergabe der Landschaften, sondern um den Eindruck. Da gibt es für alles die richtige Technik: Während sie manche Strukturen wie Berghänge regelrecht in die Leinwand treibe, vermischt sie die Farbe für Wolken sacht mit dem Finger. Acryl ergebe schöne Meere, Berge kommen am Besten in Öl. „Ich experimentiere auch gerne“, sagt sie und greift schon mal zu Champagnerkreide und Marmormehl.

„Die Korbacher kriegen hier nicht nur schöne Bilder zu sehen, es ist auch Werbung für den Hessentag“, erklärt Bürgermeister Klaus Friedrich. Die Ausstellung sei eine Einladung an die Korbacher, sagt sein Hersfelder Amtskollege Thomas Fehling, der Ehemann der Künstlerin: Zu sehen, wie die Hansestädter beim Landesfest gute Laune verbreiteten, sei für ihn eine wertvolle Erfahrung gewesen.

"Wer den Hessentag in Korbach genossen hat, kann ihn genau so gut in Bad Hersfeld genießen", findet Klaus Friedrich - Gabriele Schäfer und Thomas Fehling stimmen zu.

Wer durch die Ausstellung auf Gabriele Schäfers Malerei neugierig wird, findet ihre Galerie keine zwei Minuten von der Sparkassen-Arena des Hessentags.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare