412. Schuss bringt die Entscheidung

Hillebrand regiert in Heringhausen

+

Diemelsee - Heringhausen - Zunächst haben sich die Anwärter auf die Königswürde in Heringhausen ein wenig geziert. Dann kam es aber doch zu einem Zweikampf mit emotionalem Ende: Neuer Regent der Schützen ist Matthias Hillebrand.Mit dem 412. Schuss erlegte der 44-Jährige den hölzernen Aar.

Der 412. Schuss auf den Vogel war es, der die Entscheidung brachte. Hillebrand setzte sich gegen Mike Fieseler durch und tritt damit die Nachfolge von Markus Mendel als König des Heringhäuser Schützenvereins an. Zur Königin erkor der 44-jährige Betreiber einer Gaststätte in Heringhausen seine Frau Brigitte.

Der finale Schuss war es auch, der die Emotionen im Heibrink hochkochen ließ. Denn geplant war der Königsschuss vorher nicht. Vor einem halben Jahr verstarb der Vater von Matthias Hillebrand, bei Freunden und Familienmitgliedern flossen die Tränen. „Gefühlsmäßig hielt es sich bei mir die Waage, mit den Gedanken war ich auch bei meinem Vater“, sagte der 44-Jährige anschließend. „Als der Vogel fiel, war das sehr, sehr emotional. Aber natürlich freue ich mich auf das, was jetzt kommt.“

Zuvor hatten sich Marcel Grauenhorst (Krone), Mike Fieseler (Zepter) und Uwe Wechsel (Reichsapfel) die Insignien gesichert. Danach stockte das Schießen ein wenig, bis sich Matthias Hillebrand spontan entschloss, mit um die Königswürde zu ringen.

Heute regiert die Jugend

Beim Festzug am Abend präsentierte sich das neue Königspaar erstmals den Heringhäusern. Anschließend feierten die Schützen und ihre Gäste beim Königsball.

Heute übernehmen die Jugendlichen dann das Kommando. Am Nachmittag steht das traditionelle Runkelwerfen im „Hexenkessel“ in der Dorfmitte an. Dann heißt es für das amtierende Runkelpaar Rüdiger Wechsel und Stefanie Ziemann Abschied nehmen. Am Abend steht dann noch die Proklamation in der Schützenhalle an, wo das Fest seinen gemütlichen Ausklang findet. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare