Willingen:

Hohe Haftstrafen für drei Bankräuber

- Marsberg/Willingen/Arnsberg. Zu zum Teil hohen Haftstrafen wurden vom Landgericht Arnsberg drei Männer im Alter zwischen 37 und 51 Jahren, die aus Berlin und dem nordostdeutschen Raum stammen, verurteilt.

Der Staatsanwalt hatte einen wegen besonders schweren Raubes, den zweiten wegen schweren Raubes und den dritten wegen Beihilfe zum schweren Raub angeklagt. Jeder der drei Beschuldigten zeigte sich geständig, nachdem sie von einem weiteren, damals als Haupttäter beteiligten 55-jährigen Mann aus den neuen Bundesländern bei dessen Hauptverhandlung vor dem Landgericht in Stralsund „verpfiffen“ worden waren. Dieser Bandenchef wurde wegen Beteiligung an den Überfällen in Willingen und Marsberg-Westheim und zwei weiteren zu einer elfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Insgesamt soll er zwischen 1991 und 1997 bundesweit 50 Banküberfälle begangen haben, wobei ihm eine Beute in zweistelliger Millionenhöhe zugeschrieben wird.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 29. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare