Ernsthäuser Künstlerin stellt in Sachsenberg aus

Holzstelen mit antiker Bildsprache

Sachsenberg - Ausdruck ihrer vielfältigen Gestaltungskraft sind die Werke, die Diana Kahn aktuell noch bis zum Juni im Sachsenberger Kulturhaus ausstellt. 
Zu sehen sind sie jeden Sonntag.

Naturkunst, die in ihrer Vergänglichkeit nur noch auf Fotos erhalten ist, klar strukturierte Grafiken, große Landschaftsbilder in Aquarell, mit ägyptischen Zeichen bemalte Stelen – Diana Kahn konzentriert sich in ihrer Kunst nicht nur auf eine Richtung. Das zeigt sie auch in ihrer neuen Ausstellung, die Gerhard Valentin und Dorli Rauch vom Vorstand des Sachsenberger Kulturzentrums am Ostersonntag im Kulturhaus eröffneten. Diana Kahn ist von der Kunst der Antike inspiriert, das zeigt sich in vielen ihrer Werke – ob in den Grafiken, die sie zur Documenta-Nachlese schuf, ob in ihrer Naturkunst, die sie aus Sand um Bäume oder auf Schnee malte, oder in den Stelen, die sie eigens für die Sachsenberger Ausstellung geschaffen hat und erstmals ausstellt: Immer wieder kommt sie auf die ägyptische Bildsprache zurück. Diana Kahn wurde in Kaiserslautern geboren, ist in Mannheim aufgewachsen, hat in Mainz Grafik mit dem Schwerpunkt Buchgestaltung studiert und lebt seit fünf Jahren in Ernsthausen. Nach Ausstellungen unter anderem in Marburg und Kassel hat sie im Dezember 2012 auch mit der Grundschule Sachsenberg eine Adventsaktion gestartet, bei der sie die Schüler inspirierte, selbst künstlerisch aktiv zu werden. „Andere Menschen zu eigenem Schaffen anzuregen, ist eine der Hauptinteressen von Diana Kahn“, unterstrich auch Dorli Rauch bei der Ausstellungseröffnung und machte auf die beiden Kurse aufmerksam, die Diana Kahn demnächst im Sachsenberger Kulturhaus gibt: Am Sonntag, 14. April, lehrt sie Kalligrafie und am Sonntag, 5. Mai, Aquarellmalerei. Die Anmeldung erfolgt über die Waldeck-Frankenberger Volkshochschule.Die Kunstwerke von Diana Kahn sind für rund drei Monate im Kulturzentrum (Kirchstraße) zu sehen. Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Von Marianne Dämmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare