Einzigartige Handarbeiten

Hunderte Besucher bei Eiermarkt in Lelbach

+
Eier mit den unterschiedlichsten Motiven, gemalt mit Tusche, Aquarell und Acryl, und sogar Enteneier mit gebohrten Löchern zeigte die Ausstellerin Marlis Dürrbaum aus Gudensberg.

Lelbach. Der Andrang war wieder groß: Fast Tausend Besucher kamen am Sonntag zum Eiermarkt in Lelbach, den die Kirchengemeinde alle zwei Jahre organisiert.

Wenn die Parkplätze vor der Homberghalle nicht ausreichen, wenn die Aussteller sich gegenseitig mit bunten, kreativen Handarbeiten übertrumpfen, wenn Menschen sich treffen und freundlich unterhalten, dann ist wieder Eiermarkt in Lelbach. Das Angebot der evangelischen Kirchengemeinde kam am Sonntag gut an. Zahlreiche Besucher kamen zum Staunen und Stöbern.

Die 23 Aussteller boten eine geballte Ladung Frühling: von bunten Eiern über Kränze aus Naturmaterialien bis hin zu getöpferten Figuren und geschnitzten Hasen aus Holz. Detailverliebt und akkurat verzierten einige Künstler noch während des Marktes einzigartige Ostereier. So waren nicht nur die Ausstellungsstücke, sondern auch die Künstler während ihres Schaffens zu bewundern. 

Winziges bemaltes Wellensittich-Ei

So bot zum Beispiel Ilselore Jost aus Goldhausen neben schmucken Osterkränzen filigran bemalte Wachteleier an. Karl-Heinz Mai aus Neustadt präsentierte ein winziges Wellensittich-Ei, auf das er das komplette Vater Unser geschrieben hat. Originell waren seine Gänse- und Enteneier mit den Emblemen bekannter Fußballmannschaften.

Wie zu jedem Eiermarkt in Lelbach, der alle zwei Jahre stattfindet, zierten Ketten mit 800 Eiern die Hallendecke. Das klingt nach Superlative für den kleinen Ort. Ebenso die 70 Torten, die Lelbacher für den Nachmittag gespendet hatten. „Das Schöne ist, dass das ganze Dorf mit anpackt“, sagte Silvia Ruland vom Kirchenvorstand. Mit einem Gottesdienst war der Markt eingeläutet worden, musikalisch begleitet durch den Kinderchor der Stadtkirchengemeinde.

Fotostrecke: Eiermarkt in Lelbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare