Uplandgemeinde belegt LED-Fläche an der B1 in Dortmund

Immer mehr Online-Buchungen

Willingen - Immer mehr Gäste buchen ihren Urlaub über das Internet. Der Leiter der Willinger Tourist-Information, Ernst Kesper, stellte im Gespräch mit der Waldeckischen Landeszeitung die neuesten Zahlen vor.

Das gemeindliche Online-Reservierungssystem ist Ende 2009 in Betrieb gegangen. Waren anfangs 83 Gastgeber buchbar, so stieg die Zahl kontinuierlich auf 188 im vergangenen Jahr. Das gilt auch für die Zahl der Buchungen, die sich 2010 auf 2860 belief und sich auf 5766 im Jahr 2014 mehr als verdoppelte. Die Zahl der über das Online-Reservierungssystem erzielten Übernachtungen kletterte im selben Zeitraum von 18?767 auf 45214, der hierdurch erzielte Umsatz von 601431 Euro auf 1687?585 Euro. 3149?211 Besucher klickten im vergangenen Jahr den Willinger Internetauftritt an; insgesamt wurden dabei 11728634 Seiten aufgerufen. Seit November 2010 hat Willingen eine Fan-Seite bei Facebook. Im ersten Jahr haben sich dort etwa 1200 Freunde registriert. Inzwischen sind es bereits 3219 Fans. Derzeit werden Seiten in weiteren sozialen Netzwerken aufgebaut. Wie bereits berichtet, wurde zudem ein erster Großmonitor im Besucherzentrum aufgestellt, auf dem die geposteten Fotos und Nachrichten gezeigt werden. Eine erhebliche Werbewirkung verspricht sich der Tourismus-Manager von einer Werbung an der B1 in Dortmund, wo täglich 80000 Fahrzeuge unterwegs sind. Dort hat die Uplandgemeinde eine drei mal fünf Meter große LED-Fläche belegt. 300-mal am Tag erscheint für jeweils zehn Sekunden ein Willinger Motiv mit entsprechendem Hinweis auf die Uplandgemeinde. Im Januar war Willingen auf der „Vakantiebeurs“ im niederländischen Utrecht vertreten. Dort wurde auch eine Gondel der Ettelsberg-Seilbahn als besonderer Hingucker aufgestellt. (bk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare