Wohn- und Geschäftsgebäude geplant - Neue Räume für Kindergarten

Korbach: Investoren wollen neuen Markt in Solinger Straße bauen

+
Soll abgerissen werden: Der ehemalige Nahkauf in der Solinger Straße in Korbach.

Korbach. Ein neuer Lebensmittelmarkt, Büros, Wohnungen und mehr Platz für den Kindergarten „Arche Noah“: Das wollen heimische Investoren auf dem ehemalige Nahkauf-Gelände in der Solinger Straße ab 2019 realisieren.

Mehr als zehn Jahre bemühte sich die Stadt erfolglos darum, in das 1969 als „Nahversorgungszentrum Südoststadt“ geplante Areal Bewegung zu bringen: 2007 hatte die britische Immobiliengesellschaft Dawnay Day – einer der großen Finanzinvestoren Europas – die Immobilie erworben, aber offenbar wenig Interesse gezeigt, dort weiter zu investieren.

„Inzwischen hat Dawnay Day sie an einen anderen Fonds mit Sitz in Luxemburg weitergegeben, der bereit ist, zu verkaufen“, erklärte Bürgermeister Klaus Friedrich im Bauausschuss. Bereits Ende Februar hatte der Nahkauf endgültig seine Pforten geschlossen.

Das Stadtoberhaupt sieht nun „eine große Chance“ gekommen. Wenn alles nach Plan läuft, kann in einem Jahr mit dem Abriss des alten Gebäudes begonnen werden. Laut Friedrich will ein heimischer Investor dort einen modernen Nahversorger neubauen. „Die Verträge sind unterschriftsreif“, sagte Friedrich.

Geplant ist nach derzeitigem Stand ein Lebensmittelmarkt im Erdgeschoss mit einer Verkaufsfläche von rund 1350 Quadratmetern und im ersten Obergeschoss eine Büro- und Wohnnutzung. 

Zusätzliche Räume für Kindergarten "Arche Noah"

Die Besonderheit: Im Kellergeschoss des Neubaus könnten zusätzliche Räume für den angrenzenden Evangelischen Kindergarten „Arche Noah“ entstehen. Dieser habe Interesse an einer Erweiterung gezeigt, sagte Friedrich: „Wir sind mit der Kirche im Gespräch.“ Die Kindergartenaufsicht habe im Vorfeld keine Bedenken geäußert, dass die Räume dann in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht seien.

Folgen solle außerdem ein städtebauliches Konzept, um das gesamte Quartier aufzuwerten, so der Bürgermeister. Bauausschuss sowie Haupt- und Finanzausschuss haben am Dienstag der Aufstellung eines Bebauungsplans bereits grundsätzlich zugestimmt. Die Stadtverordnetenversammlung stimmt in ihrer Sitzung am Freitag darüber ab.

In diesem Areal ist der Neubau geplant: 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare