450 Besucher erleben amüsante Aufführung in Willingen

Ein irrer Theaterspaß

Willingen - Willkommen in der Rabenwaldklinik, dem Tor zur Gesundheit! 450 Upländer machten sich am Samstag ein Bild von den vielfältigen Therapiemöglichkeiten des Unternehmens.

Chefärztin Prof. Dr. Fabiane Scheinheiler behandelt bevorzugt Privatpatienten. Dazu gehört Jonas Doppelstein (45). Er möchte mit dem Arbeitsleben abschließen und stattdessen lieber lange schlafen, im Sommer angeln und im Winter Schlittschuh laufen. So bemüht er sich denn mit allen Mitteln, das Team der Rabenwaldklinik davon zu überzeugen, dass er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Er gibt sich redlich Mühe, ein Attest zu bekommen. Denn einen Verrückten wird ja wohl niemand beschäftigen wollen...Die Willinger Theatergruppe inszenierte Bernd Spehlings Komödie „Verrückte haben es auch nicht leicht“ mit Spaß an der Freude und Talent. Es handelte sich bereits um das 19. Stück, das die Upländer auf die Bühne stellten. Einige Akteure brachten also bereits jede Menge Spielerfahrung mit, andere waren mit spürbarer Begeisterung zum ersten Mal dabei. Nach monatelanger Probenarbeit überzeugten die Schauspieler das begeisterte Publikum mit ihrem lockeren Spiel. Mit einer Vielzahl von Gags, umwerfend komischer Gestik und Mimik und dem witzigen Bühnengeschehen sorgten sie für einen irren Theaterspaß mit einigen herausragenden Höhepunkten. Mit von der Partie waren Sebastian Scheja, Melanie Reinbo­the, Philipp Humpert, Larissa Scheja, Julia Michel, Stella Rönsch, Katja Große-Gehling, Pola Plate, Sabrina Humpert und Matthias Korte sowie als Überraschungsstars Pfarrer Karl-Heinz Bäcker und Florian Kraft. Diana Asmuth sorgte als Souffleuse für den reibungslosen Ablauf, Michael Göbel war für Licht und Musik zuständig und Bärbel Witthoff sowie Birgit Conrads zeichneten für die perfekte Maske verantwortlich. Gratulation zu einer rundherum gelungenen Aufführung! Von Ulrike Schiefner

1326227

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare