Korbach

„Isabella“ und „Alexander“ kommen

+

- Korbach (jk). Am kommenden Wochenende bringt das 37. Internationale Borgward-Treffen traumhafte Automobile nach Korbach. Die Hauer bietet eine Oldtimer-Schau.

Eine „Isabella“ von Borgward gehörte zu den schönsten Automobilen der 50er-Jahre. Vor allem das speziell umgebaute Cabriolet zieht bis heute bei Oldtimer-Treffen bewundernde Blicke auf sich. Ebenfalls aus dem Borgward-Konzern stammte der legendäre „Leukoplastbomber“, wie der Volksmund den Llyod LP 300 damals schnell taufte. Das kleine Auto, Marktsegment unterhalb des VW Käfers, hatte eine Karosserie aus Sperrholz, weil Stahl in der Nachkriegszeit knapp war. „Wer den Tod nicht scheut, fährt Llyod“, hieß damals die Devise – halb liebevoll, halb ängstlich.

Wer solche Autos, die Geschichte schrieben, hautnah erleben möchte, der ist am kommenden Wochenende, Freitag bis Sonntag, in Korbach genau richtig. Im Hotel „Touric“ treffen sich die Mitglieder der „Carl F.W. Borgward Interessengemeinschaft“ zum 37. Internationalen Borgward-Treffen. Rund 130 Fahrzeuge der Marken Borgward, Hansa, Goliath und Llyod werden in Korbach erwartet. All diese Marken, in einer großen Modellfülle, wurden bis 1961 im Konzern des genialen Auto-Ingenieurs Carl Friedrich Wilhelm Borgward produziert.

Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Schweiz bis Dänemark, Schweden, Belgien, Holland und England haben sich für das Treffen in Korbach angemeldet, erklärt Hartmut Loges (Essen). Er ist Vorsitzender des Clubs mit insgesamt rund 700 Mitgliedern. Weltweit gibt es noch weitere Clubs, die „Borgward“ nach Jahrzehnten noch lebendig halten. Am Freitag, 26. August, trudeln die Teilnehmer ab 13 Uhr auf der Hauer ein. Samstagmorgen und Sonntagmorgen (ab 9 Uhr) werden die Autos auf dem Parkplatz präsentiert. Neben der Fahrzeugschau gibt es auch eine Ersatzteilbörse. Am Sonntag um 10.30 Uhr geht es für die Teilnehmer dann auf zur abschließenden Rundtour durchs Waldecker Land und zum Edersee.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 25. August

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare