Willingen

100 Jahre Ski-Club: 15 Glanzlichter stehen zur Wahl

- Willingen (nv). 100 Jahre Ski-Club Willingen: Die Glanzlichter ihrer Vereinsgeschichte wollen die Upländer zum Jubiläum küren. WLZ-Leser und SCW-Jury haben 15 ausgewählt. Sie werden in den nächsten Wochen vorgestellt und stehen in Kürze zur Wahl.Zum Auftakt der Serie erinnert die WLZ an den Olympiasieg von Biathletin Petra Behle.

Zur Nominierung der SCW-Glanzlichter hatten WLZ und Ski-Club Willingen gemeinsam aufgerufen. Eine Jury stellte aus allen Vorschlägen die Liste der 15 Nominierten zusammen (siehe unten). Mit kurzen Porträts ruft die WLZ bis zur Jubiläumsgala am 19. Juni die glänzenden Momente der Skisportgeschichte noch einmal ins Gedächtnis. Leser und Internetnutzer können schließlich abstimmen, wer zu den TOP 5 zählt. Unter allen Teilnehmern werden Gewinne rund um den Wintersport verlost. Die Glanzlichter werden bei der Gala im „Sauerland Stern Hotel“ präsentiert. Das Rennen bei den WLZ-Lesern hat bislang eindeutig Biathleten Petra Behle gemacht. Sie verbuchte den ersten und einzigen Olympiasieg in der SCW-Geschichte. An dieses – für den Verein historische Ereignis – erinnern wir daher zu Beginn unserer Serie: Olympische Winterspiele 1998, Nagano, Japan: Nach neun Weltmeistertiteln (1988 bis 1997) und zwei olympischen Silbermedaillen in der Staffel (1992 und 1994) hat Petra Behle einen Traum. In ihrer letzten Saison möchte sie ihre Karriere mit Olympia-Gold krönen. Nachdem ihr dies in den Einzelkonkurrenzen nicht gelungen ist, bleibt nur noch eine Chance, die Staffel. Das Rennen startet am 19. Februar 1998. Uschi Disl, Martina Zellner und Katrin Apel legen vor, dann die Übergabe an Petra Behle. Auf jedem Meter und bei jedem Schuss fiebern die Willinger zu Hause vor dem Fernseher mit. Als der Vorsprung beruhigend ist, greift Behle auf der Zielgeraden zur deutschen Flagge und führt Deutschland und den SCW zum Olympiasieg. „Ich kann noch heute Tag und Nacht die letzten 500 Meter dieses Rennens abrufen“, verrät sie.

WLZ-Leser und Jury haben im ersten Wahlgang folgende 15 Glanzlichter ausgewählt:

Sepp Weiler: Der spätere Willinger springt beim Training zum ersten Internationalen Skispringen auf der Mühlenkopfschanze am 13. Januar 1951 einen fantastischen Schanzenrekord von 101 Meter.

Karl Schüßler: Als erster SCW-Athlet nimmt der Langläufer 1952 an Olympischen Winterspielen (in Oslo) teil.

DM-Ausrichter: 1956 und 1984 ringen die nordischen Skisportler in Willingen um deutsche Meistertitel.

Erfolgreiches Trio: Bei den Deutschen Nordischen Skimeisterschaften 1983 in Oberstdorf werden mit Jochen Behle, Dirk Kramer (Willingen) und Karin Jäger (Usseln) drei Upländer an einem Tag Meister.

„Wo ist Behle?“: Die Suche des Fernsehkommentators Bruno Moravetz bei den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid nach dem Skilangläufer macht Behle und seine Heimat Willingen berühmt.

Vereinsstaffel: Deutsche Meistertitel 1983 (Damen),1984, 1986 und 1990 (Herren).

 „Rund um den Sauerland Stern“: Jochen Behle organisiert mit dem SCW ab 1992 Rollskirennen mit Weltmeistern und Olympiasiegern.

Oberliga-Aufstieg der SCW-Fußballer 1991 und 1995. l Weltcup-Premiere: am 8. Januar 1995 am Mühlenkopf.

Weltcup-Premiere: 8. Januar 1995 am Mühlenkopf.

Größte Großschanze: 2000 weicht der Holzturm einer futuristischen Stahl-Beton-Konstruktion (Hillsize 145 Meter). Nur Flugschanzen sind größer. Der Finne Janne Ahonen stellt beim Weltcup 2005 mit 152 Metern den bis heute gültigen Schanzenrekord auf.

Pionierarbeit Damen-Biathlon: Petra Schaaf (heute Behle), Inga Kesper und Martina Stede schaffen Mitte der 80-er Jahre den Sprung in die erste Nationalmannschaft der Frauen.

Petra Behle: Olympia-Gold im Biathlon 1998 (siehe Text).

Carolin Hennecke und Stephanie Müller: Die Biathletinnen werden 2006 Staffel-Junioren-Weltmeisterinnen.

Pionierarbeit Damen-Skispringen: Jenna Mohr und Anna Häfele nehmen 2009 an erster Damen-WM teil.

Stephan Leyhe: Der Skispringer gewinnt bei der Junioren-WM 2010 Silber im Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare