Ernennungsurkunde überreicht

Von Korbach nach Frankenberg gewechselt: Jörg Petter ist neuer Chef der Polizeistation

+
Neuer Chef der Polizeistation Frankenberg: Kriminaldirektor Achim Kaiser (2. von links) gratuliert Jörg Petter (rechts) zur Ernennung. Links der stellv. Dienststellenleiter Ortwin Staude, in der Mitte der bisherige Frankenberger Polizeichef Ottmar Vöpel.

Frankenberg/Korbach. Jörg Petter ist neuer Leiter der Frankenberger Polizeistation, am Donnerstag hat er seine Ernennungsurkunde erhalten. Zuletzt war er Leiter der Ermittlungsgruppe Korbach.

Sein berufliches Ziel hatte er schon vor 20 Jahren klar im Blick. Jetzt hat er es erreicht: Jörg Petter (55) aus Rennertehausen ist neuer Leiter der Polizeistation Frankenberg. Im Kreis seiner Kollegen, der Polizeichefs Uwe Kümmel (Korbach), Hartmut Ide (Bad Wildungen) und Achim Jesinghausen (Bad Arolsen), seines Stellvertreters Ortwin Staude, der Dienstgruppenleiter und Vertretern der Ermittlungsgruppe erhielt Petter am Donnerstag seine Ernennungsurkunde aus der Hand des Waldeck-Frankenberger Polizeichefs Achim Kaiser.

„Es war ein langer Weg. Aber ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung und Verantwortung“, sagte Jörg Petter. Im Laufe seiner bisher 36-jährigen Dienstzeit bei der Polizei war er mehrfach in Frankenberg tätig: schon während der Ausbildung im Jahr 1982 für drei Monate, dann während seines Studiums an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden 1991 für fünf Monate, in den Jahren 1998 bis 2000 als Dienstgruppenleiter sowie von 2011 bis 2016 als stellvertretender Dienststellenleiter. Zuletzt war Petter Leiter der Ermittlungsgruppe Korbach.

„Das Wichtigste sind die Menschen, die wir führen und für die wir zuständig sind“, gab der Waldeck-Frankenberger Polizeichef Achim Kaiser dem neuen Dienststellenleiter mit auf den Weg. Kaiser dankte Ortwin Staude für die kommissarische Leitung der Dienststelle, vor allem aber dem bisherigen Chef Ottmar Vöpel, „der den Laden so aufgestellt hat, wie er heute ist.“

Den neuen Leiter Jörg Petter lobte Kriminaldirektor Kaiser als „sehr erfahren, fachlich und sozial kompetent“. Kaiser strich heraus, dass Jörg Petter ab sofort für 45 Mitarbeiter, aber auch für rund 55 000 Menschen in zwölf Kommunen verantwortlich ist. „Das ist schon eine große Verantwortung“, so Kaiser.

„Ich übernehme ein gut bestelltes Feld“, sagte Jörg Petter. Er wies auf neue Herausforderungen hin, der sich die Polizei stellen müsse, beispielsweise Internet-Kriminalität, den sozialen Netzwerken, Kriminalprävention oder häuslicher Gewalt. Alle Mitarbeiter der Polizeistation sehe er als Team; nur im Team funktioniere die Arbeit effektiv und gut. Petters Dank galt seinem Amtsvorgänger Ottmar Vöpel. An seine Arbeit und Amtsführung wolle er „nahtlos anknüpfen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare