Korbach

Mit Jona die Wut bekämpfen

+

- Korbach (resa). Sie singen, toben, basteln, spielen und grübeln: Noch bis Freitag sind Kinder zur ökumenischen Kinderbibelwoche ins katholische Gemeindehaus eingeladen.

Wenn Artur Worobiow in die Tasten seines Klaviers haut, dann können Kinder gar nicht anders als mitzusingen. Und so begann die Kinderbibelwoche, zu der die evangelischen Kirchengemeinden und die katholische Gemeinde in den Herbstferien traditionell gemeinsam einladen, gestern Nachmittag mit fröhlichen Melodien und lauten Kinderstimmen. Mit einem großen Team engagierter Mitarbeiter animiert Pfarrer Oliver Okun Kinder von vier bis zwölf Jahren vier Tage lang zum Mitmachen und Mitdenken.

Schon am ersten Tag waren fast 80 Kinder dabei, die eine abenteuerliche Schiffsreise mit der biblischen Figur Jona unternahmen. Weil er in Ninive ungeliebte Nachrichten verkünden soll, macht er sich mit viel Wut im Bauch auf die Flucht vor Gott, landet daraufhin im Bauch eines Wales und stellt sich schließlich seiner Herausforderung. Stück für Stück entdecken die kleinen Besucher der Kinderbibelwoche in den nächsten Tagen die Geschichte weiter. „Im besten Fall lernen sie dabei, wie sie mit Gefühlen wie Ärger, Angst und Wut umgehen können“, erklärt Pfarrer Oliver Okun.

Viel Mut und Zuversicht wollen die Mitarbeiter ihren kleinen Gästen mit auf den Weg geben. Die Kinder entdecken die Jona-Geschichte in verschiedenen Altersgruppen – sie basteln, spielen und lassen es sich in der Pause schmecken. Kleine Besucher zwischen vier und zwölf Jahren sind täglich ab 14.30 Uhr im Gemeindehaus neben der katholischen Kirche in Korbach willkommen. Am Freitagnachmittag findet um 16.30 Uhr ein Abschlussgottesdienst in der katholischen Kirche statt. Eltern sind am Freitag von 15 bis 16 Uhr zu einem Austausch über den Umgang mit Wut, Ärger und Angst bei Kindern eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare