„Aktive Bürger“ und Buchhandlung Schreiber wecken Leselust der Sprachpatenkinder

Kinder freuen sich über Bücher

Korbach - Bescherung für die Kinder des Sprachpatenprogramms: Erst beschenkten die „Aktiven Bürger“ die Kinder mit Büchern, dann legte die Buchhandlung Schreiber mit Gutscheinen nach.

Manchmal kämpfen sie mit der deutschen Sprache. Dann fallen ihnen die Hausaufgaben schwer oder Wörter wollen einfach nicht richtig gelesen werden. Dann bekommen die Kinder des Sprachpatenprogramms Hilfe von Paten. Regelmäßig treffen sich Kinder mit Migrationshintergrund und ehrenamtliche Erwachsene zum gemeinsamen Lesen und Spielen – zur Förderung der Sprache. Rund 40 Korbacher Kinder nehmen das Angebot an, für das die Initiative „Migration – Integration – Teilhabe“ (MIT), das Diakonische Werk und die evangelische Kirche verantwortlich zeichnen. 27 Korbacher haben sich bei dem Projekt als Ehrenamtliche gemeldet, Freiwillige werden weiterhin gesucht. Am Freitagnachmittag herrschte beim Spiel- und Lesenachmittag, an dem Kinder und Sprachpaten teilnahmen, nun Feststimmung. Denn die Kinder hatten neue Bücher im Gepäck. Dank einer Spende des Arbeitskreises „Aktive Bürger“ um Axel Krüer und Beate Mehrhoff hatten die Kinder mit ihren Sprachpaten in der vergangenen Woche den Buchhandlungen einen Besuch abgestattet. Die Kosten für ein Buch, das sich die Kinder selbst aussuchen durften, übernahmen die „Aktiven Bürger“. Sehr zur Freude der Kinder. Und der Lerneffekt sei groß, berichteten die ersten Sprachpaten, die die Geschenke mit ihren Kindern bereits unter die Lupe genommen hatten. Ulrike Schreiber legte schließlich noch Gutscheine obendrauf: Jedes der Kinder kann nun über ein zweites Buch nachdenken, in dem es fremde Welten zu entdecken, große Abenteuer zu bestehen oder Tierwelten zu erforschen gibt. (resa)Korbacher, die Interesse haben, selbst Sprachpate zu werden, können sich unter Telefon 05631/913677, 0151/12561827 oder per Mal an hartmann.
sozialberatung@dwwf.de. (resa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare