Viel Betrieb beim Tag der offenen Tür

Kindergarten Usseln erweitert Betreuungsangebot

Willingen-Usseln - Hochbetrieb im evangelischen Kilianskindergarten: Beim Tag der offenen Tür hatte Jung und Alt Gelegenheit, sich ein Bild vom erweiterten Betreuungsangebot zu machen.

Bei der umfangreichen Um- und Ausbaumaßnahme wurden dem Kindergarten das bisherige Dorfgemeinschaftshaus und der frühere Büroraum der Usselner Tourist-Information zugeordnet. Wie bereits ausführlich berichtet, wurden so die räumlichen Voraussetzungen für die Einrichtung der Schmetterlingsgruppe geschaffen, einer Krippengruppe, in der Jungen und Mädchen im Alter von zwölf Monaten bis drei Jahre betreut werden (siehe WLZ vom 12. Dezember). Bauherr war die Uplandgemeinde, der das Gebäude gehört. „Wir sind jetzt sehr gut aufgestellt“, betonte Bürgermeister Thomas Trachte bei der Veranstaltung am Samstag. Er verwies darauf, dass die Verbesserung des Kindergartenangebots ein wesentlicher Schwerpunkt der politischen Arbeit war und ist und von der Gemeindevertretung einmütig mitgetragen wird. Er hofft, dass es gelingt, auch in Usseln demnächst eine Ganztagsbetreuung vorzuhalten – möglichst eine sehr flexible Regelung, bei der die Eltern jeweils kurzfristig entscheiden können, ob ihr Kind auch nachmittags betreut werden soll. „Die Kleinen haben sich schon gut eingelebt“, berichtete Kindergartenleiterin Diana Lindner. Aus ihrer Sicht wurde die optimale Lösung gefunden und umgesetzt. „Kreative Ideen sind Wirklichkeit geworden“, betonte Pfarrerin Gisela Grundmann. Ihr Dank galt allen, die die Baumaßnahme begleitet haben. „Die Kinder werden hier nicht nur aufgehoben, sondern gut betreut.“Architekt Karl-Volker Sauer würdigte die vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten, die an dieser in die Zukunft gerichteten Baumaßnahme beteiligt waren, insbesondere auch die Arbeit der Handwerker. Von Ulrike Schiefner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare