Am 10. März öffnet das neue Hallenbad mit Musik, Interviews und Gewinnspiel

Klarschiff für die Eröffnungsparty

+

Korbach - Das Hallenbad ist bereit für die große Eröffnungsparty: Am 10. März dürfen Besucher das derzeit größte öffentliche Bauprojekt in Korbach bis in den kleinsten Winkel erobern – ob Sportbad, Sauna, Gastronomie, Wellness-Zone oder Bewegungsbad.

Rund acht Millionen Euro plus Mehrwertsteuer sind wahrlich eine stattliche Investition in Zeiten knapper öffentlicher Kassen. Für die Bade- und Saunagäste hat sich der komplette Umbau wahrlich gelohnt. Heller, größer, freundlicher, abwechslungsreicher zeigt sich Korbachs neue Badestube. Geblieben sind vom Altbau praktisch nur die Betonwände.

Von den Fliesen über Umkleidekabinen, Edelstahlbecken und Blockhaussauna bis zur 62-Meter-Rutsche ist ansonsten alles neu. Selbst die Grünflächen und Sauna-Ruhezaunen außen sind schon gestaltet. Das milde Wetter der vergangenen Tage machte es möglich, dass auch die Bauhofgärtner schon zu Werke gehen konnten. So zeigt sich Projektleiter Friedhelm Schmidt sehr zufrieden: Ob Vereine, politische Fraktionen oder Clubs – „wir haben schon 700 bis 800 Besucher durchgeführt“, erklärt Schmidt. Sein Resümee: „Die Menschen haben nicht gedacht, dass sie so viel wiederkriegen“ – von Hallenbad und Sauna. Mehr noch: Das neue Korbacher Hallenbad bietet rund 35 Prozent mehr Raum als früher.

Viel bieten möchte die Stadt auch beim Eröffnungswochenende vom 9. bis 11. März. Auftakt ist die Eröffnung am Freitag, 9. März, für rund 250 geladene Gäste. Ein großes Programm erwartet alle Besucher am 10. März beim Tag der offenen Tür von 10 bis 16 Uhr. „Der einzige Tag, an dem Gäste das Hallenbad mit Schuhen betreten dürfen“, fügt Schmidt an. Beim Rundgang können alle Besucher das Hallenbad vom Foyer bis in die Sauna kennenlernen. Für Unterhaltung sorgt Hitradio FFH mit der Korbacher Moderatorin Sabine Schneider. „Live vor Ort“ gibt es viel Musik, dazu Interviews mit Planern, Architekten und Besuchern. Glücksrad und Gewinnspiel locken, für die jüngeren Besucher gibt es im Foyer der Stadthalle Animation und Kinderschminken.

Erstmals richtig eintauchen dürfen Badegäste am Sonntag, 11. März. Von 9 bis 18 Uhr locken Wasserflächen und Sauna zum ersten Praxistest. Auch für Essen, Trinken und ein Gewinnspiel ist gesorgt. Am Montag, 12. März, bleibt das Hallenbad zur Reinigung nach dem Festwochenende geschlossen. Ab Dienstag, 13. März, beginnt dann der reguläre Badebetrieb bis in den Sommer. Die Preise für Hallenbad und Sauna sind künftig höher als vor dem Umbau – „aber moderat“, sagt Schmidt: „Im Umkreis von 100 Kilometern gibt es kein Bad, das diese Preise anbietet.“ Die Öffnungszeiten reichen von 6 Uhr für Frühschwimmer bis 21.30 Uhr für die Saunagäste.

Neue Preise

Mehr Raum, mehr Angebot, mehr Komfort soll das neue Hallenbad bieten. Mit der Neueröffnung steigen die Preise – wobei ein völlig neues Preissystem greift. Erwachsene Tagesgäste bezahlten früher fürs Hallenbad 3,60 Euro, künftig sind es 5 Euro (Kinder und Jugendliche 2,50 Euro).

Der Eintrittspreis für die Sauna steigt von 8,60 Euro auf 11 Euro (Kinder und Jugendliche 5 Euro). Für Saunagäste ist der Besuch des Hallenbads aber im Preis inbegriffen. Der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist frei.

Günstiger wird es mit den neuen „Geldwertkarten“: Für Wertkarten von 50 Euro gibt es 5 Prozent Rabatt, bei 100 Euro 10 Prozent, bei 150 Euro 15 Prozent. Diese Rabatte gelten für alle Tarife – ob Hallenbad oder Sauna. Neu ist überdies der „Kurzzeittarif“: Bis zu zwei Stunden im Hallenbad kosten 3,50 Euro. Für Kurzzeitschwimmer wird der Besuch damit günstiger als früher. Gesonderte ermäßigte Tarife gelten für Schulklassen und Gymnastikgruppen. Für Kindergärten ist der Eintritt frei.(jk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare