Energie gewinnen und sparen: Ausstellung und Vorträge in Korbacher Bürgerhaus

„Klimaschutz geht uns alle an“

+
Heizen mit Erdwärme: Bürgermeister Klaus Friedrich (Mitte), Thorsten Peper, Abteilungsleiter Stadtentwicklung, und Iris König, Expertin für Umwelt- und Naturschutz im Rathaus, präsentieren Schautafeln und eine entsprechende Sonde.Foto: Natalie Volkenrath

Korbach - Über alternative Energiegewinnung und Klimaschutz informieren die Korbacher noch bis zum 29. Juni im Bürgerhaus. Erdwärme und Sonnenkraft stehen im Mittelpunkt.

„Heizen mit Erdwärme“ und „Wasser erwärmen mit der Sonne“: Die Titel der beiden Ausstellungen - das Land Hessen stellt der Stadt die Wanderausstellungen bereit - verdeutlichen, dass die Besucher viel Wissenswertes über geothermische Anlagen sowie thermische Solaranlagen erfahren. Sie erhalten ebenso Anregungen zum Klimaschutz, zum Beispiel zur Senkung des Kohlenstoffdioxid-Verbrauchs (CO2).

„Mit Blick auf die Energiewende sprechen wir viel über Energiegewinnung, aber wenig über das Einsparen“, betont Bürgermeister Klaus Friedrich und ergänzt: „Klimaschutz geht uns alle an.“ Um voran zu kommen, seien viele kleine Schritte notwendig, ist der Rathauschef überzeugt. Die Präsentation der Schautafeln ist für ihn einer dieser Schritte.

Schwerpunkte der Ausstellung „Geothermische Anlagen - Heizen mit Erdwärme“ sind: Quellen der Erdwärme (oberflächennahe und tiefe Geothermie), Erdwärme-Nutzung in Hessen, Techniken zur Nutzung, Funktionsweise einer Wärmepumpe und Einsparpotenziale sowie Ins­tallation von Erdwärmesonden und Raumklimatisierung mithilfe der Sonden.

Unter dem Titel „Thermische Solaranlagen“ erhalten die Besucher Informationen über mit Sonnenkraft betriebene Wasseraufbereitungsanlagen und Einsparpotenziale. Hinzu kommen Renovierungstipps, die Kosten sparen und die Umwelt schützen. Ideal ist, eine Solaranlage zu installieren, wenn die alte Heizung ausgetauscht werden muss.

„Information ist ein Schwerpunkt unserer Klimaschutzaktivitäten“, berichtet Friedrich. Fachvorträge ergänzen daher die Ausstellung. Tipps zur energetischen Gebäudesanierung gibt es bei der Energieberatung (siehe Kasten). Thorsten Peper und Iris König von der zuständigen Abteilung für Stadtentwicklung legen des Weiteren den Klimaschutzbericht der Stadt vor. Eine von ihnen erstellte Karte zeigt, wo welche Formen der Erdwärmenutzung (Sonden oder Kollektoren) im Korbacher Stadtgebiet möglich sind. „Es ist uns wichtig, über die Ausstellung hinaus Bezug auf Korbach zu nehmen“, erklärt Iris König. Peper: „Wir wollen möglichst viele Bürger ansprechen, um künftig noch mehr CO2 einzusparen.“ (nv)

Die Ausstellung öffnet montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 16 Uhr.

Hintergrund

Wasser erwärmen mit der Sonne, heizen mit Erdwärme: Begleitend zu den beiden Wanderausstellungen des Landes Hessen, die noch bis zum 29. Juni im Korbacher Bürgerhaus zu sehen sind, bietet die Stadt Korbach eine Vortragsreihe mit heimischen Experten im Bürgerhaus an.

Die Referate starten wegen der Fußball-EM bereits um 19 Uhr:

14. Juni: „Warmwasser und Heizen mit Sonnenenergie“, Diplom-Physiker Konrad Maydorn (Korbach).

21. Juni: „Planung und Ausführung von Erdwärmebohrungen in der Praxis“, Bohrunternehmer Nicolai Weber (Hatzfeld).

28. Juni: „Heizen mit Erdwärme - Erdkollektoren“, Diplom-Geologe Dr. Hans Seeliger (Korbach).

Darüber hinaus bietet Architekt Arno Puy (Bad Arolsen), der seit mehreren Jahren für die Energieberatung der Stadt Korbach verantwortlich zeichnet, im Ausstellungszeitraum drei Beratungstermine an. Er steht sowohl heute als auch am 12. und 19. Juni von 17 bis 19 Uhr im Bürgerhaus Rede und Antwort.

„Es besteht auch die Möglichkeit, nur zum Kennenlernen zu kommen und mit unseren Energiegutscheinen einen Termin für die vor Ort Beratung zu vereinbaren“, berichtet Iris König von der Abteilung Stadtentwicklung. Gutscheine erhalten Interessierte im Bürgerhaus und im Bürgerbüro. Bei Vorlage fällt noch ein Beitrag von zehn Euro für die Beratung an.(nv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare