Klostermönche veranstalten Gaudi am 27. Juni mit den besten Spielen aus 20 Jahren

Klostertrophy feiert runden Geburtstag

+
Bei der Vorbereitung der Kloster-Trophy müssen die Immighäuser Klostermönche, die viele Nachwuchstalente gewonnen haben, auch schweres Gerät einsetzen. Zwölf Aufgaben müssen die Gruppen bei der Gaudi meistern. Foto: Marianne Dämmer

Lichtenfels-Immighausen - Mit Fantasie und Arbeitseinsatz garantieren sie viel Spaß: Die Immighäuser Klosterbrüder haben sich verjüngt und bereiten für den 27. Juni die 20. Kloster-Trophy vor. Geboten werden die besten Spiele aus zwei Jahrzehnten.

Bei den Immighäuser Klosterbrüdern hat sich ein Generationenwechsel vollzogen - inzwischen sind zum Teil die Söhne der Ur-Mönche am Ruder. Rund um Chefmönch Helmut Stracke bereiten weitere elf Mönche und zahlreiche Helfer mit viel Einsatz die nächste Kloster-Trophy vor, die bereits zum 20. Mal auf dem Immighäuser Sportplatz stattfindet. „Zum runden Geburtstag haben wir Überraschungen im petto und bieten außerdem die besten Spiele der vergangenen 20 Jahre“, erklärt Helmut Stracke.

Die verrückte Gaudi hat im Laufe der Jahre eine große Fangemeinde gewonnen - viele Gruppen kommen aus dem Umkreis, aber auch aus Lippoldsberg, Wermelskirchen, Paderborn reisten schon Mannschaften an. Drei Gruppen sind besonders treu: Die „Lümmels“ aus Hillershausen sowie die Freiwillige Feuerwehr und der Männergesangverein von Immighausen haben noch nie gefehlt.

Insgesamt müssen die Teilnehmer bei den Spielen zwölf Aufgaben absolvieren. Um die für die Teilnehmer möglichst reizvoll zu gestalten, bauen die Klostermönche alle Spielstationen selbst auf und scheuen keine Arbeit bei der Umsetzung ihrer Ideen. Dutzende Spiele, die sie im Laufe der Jahre gebaut haben, lagern in verschiedenen Immighäuser Scheunen. Um eine reibungslose Kloster-Trophy zu gewährleisten, werden die Klosterbrüder von insgesamt 50 Schiedsrichtern und über 100 Helfern unterstützt, sagt Helmut Stracke stolz.

Wer sich zur 20. Klostertrophy noch anmelden möchte, sollte sich sputen, denn 35 Gruppen haben sich bereits angemeldet, bis zu 60 werden nur angenommen. Am Samstag, 27. Juni, geht der Spaß um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz los. Fünfköpfige Damen-, Herren und gemischte Mannschaften gehen an den Start. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, das Startgeld bei 25 Euro pro Team. Darin enthalten ist der Eintritt zum legendären Klosterball, zu dem die Mönche am Samstagabend bei dichtem Nebel zur Siegerehrung einmarschieren: Das Preisgeld beträgt 1000 Euro - und damit mehr als üblich. Anschließend heizt die Band „Moskito“ ein. Am Sonntag gibt es um 9.30 Uhr eine Andacht auf Hof Stracke (Caspes), anschließend ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und einen zünftigen Frühschoppen auf dem Sportplatz. Bereits am Freitag, 26. Juni, findet ab 18 Uhr der Immighäuser Volkslauf statt.

Teams können sich anmelden unter moenche@kloster-trophy.de oder unter Telefon 0173/1605284.

Von Marianne Dämmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare