Köche, Fachkräfte im Hotel- und Gastgewerbe bestreiten Abschlussprüfung

Vom Kochen und Tischedekorieren

+

- Korbach (tt). Während die Köche in der Küche die Ente brutzeln ließen, stellten die Servicekräfte ein Lunch-Buffet zusammen und dekorierten die Tische. Bei der Abschlussprüfung für Köche und Hotelfachleute ging es praktisch zu.

Egal ob bei der Zubereitung von kleinen Speisen in der Küche, dem Betreuen von Gästen an der Rezeption oder der Reinigung von Zimmern – Hotelfachkräfte decken ein breites Spektrum an Aufgaben ab. Ihr Wissen auf diesem Gebiet mussten drei Auszubildende in der praktischen Abschlussprüfung abrufen.Aber nicht nur die Hotelfachkräfte, sondern auch Fachkräfte im Gastgewerbe, Restaurantfachkräfte und Köche standen in der Lehrküche der Berufsschule Korbach am Donnerstag unter Druck. Insgesamt 13 Azubis gingen dabei so routiniert zu Werke, dass am Ende alle ihre Prüfung bestanden.

Das freute vor allem die Prüfungsausschussvorsitzende im Gastgewerbe, Ingrid Brüne-Frisch: „Es gibt immer mehr offene als nachgefragte Stellen, daher freuen wir uns über jeden abgeschlossenen Ausbildungsvertrag.“ Ähnlich sah das auch Günter Kesper, der den Vorsitz im Prüfungsausschuss der Köche innehatte. Dabei würden die angebotenen Ausbildungen zahlreiche Möglichkeiten bieten. „Wer will, kann sich weiterbilden, ins Ausland gehen oder auch in der Heimat bleiben“, erklärte Ingrid Brüne-Frisch. Die Möglichkeiten seien nahezu unbegrenzt. Als Hauptgrund für den Rückgang an Auszubildenden nannten die Vertreter von Berufsschule und Ausbildungsbetrieben vor allem den demografischen Wandel.

Nach rund sieben Stunden erhielten alle 13 zur Prüfung angetretenen Auszubildenden die frohe Botschaft über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung (in Klammern die Ausbildungsbetriebe):Fachkraft im Gastgewerbe: Sarah Bornscheuer (Sauerland Stern Hotel, Willingen) und Sylwia Rosinska (privat); Restaurantfachfrau: Carolin Berger (privat); Hotelfachfrau: Seija Kesper (privat), Laura Pitter (Göbels Seehotel, Heringhausen) und Janica Schröder (Zum Hohen Eimberg, Willingen); Koch: Marion Benfreka-Diegel, Ulrike Naumann, Martina Zivotic (alle BWF, Korbach), Jannis Göhlich (Emstaler Höhe, Bad Emstal), Diana Langendorf (BBW, Bad Arolsen), Dennis Thaden (Posthotel, Usseln) und Andre Unverzagt (Göbels Seehotel, Heringhausen).

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag, 27. Januar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare