Königsschießen im Elsebachtal: Jannis Lehmann ist neuer Jugendkönig · Inthronisierung im August

Königin Manuela regiert Schmittlotheim

Vöhl-Schmittlotheim - Manuela Mitze-Schween heißt Schmittlotheims neue Schützenkönigin. Sie hat am Donnerstag im Elsebachtal den Vogel abgeschossen. Richtig feierlich wird es erst im August: Ihre Insignien bekommt die neue Regentin zur 750-Jahrfeier.

Mit einem so frühen Ergebnis hatte an der Freizeitanlage im Elsebach niemand gerechnet: Schon gegen 16 Uhr hauchte der hölzerne Adler sein kurzes Leben aus, normalerweise hängt er bis zu zwei Stunden länger. Doch die künftige Regentin machte nicht viel Federlesens: Mit dem 224 Schuss holte Manuela Mitze-Schween den Vogel von der Stange. Der Jubel war groß, doch inthronisiert wird die neue Königin erst am 2. August zur 750-Jahrfeier im großen Festzelt.

Den Zepter schoss Gerd Seibel mit dem 105. Schuss ab, er sicherte sich damit den Titel des Ersten Ritters. Den Apfel traf Nina Weber nach 137 Schuss, sie wurde Zweiter Ritter. Nach dem 48. Schuss war der neue Jugendkönig ermittelt: Jannis Lehmann landete in diesem Jahr den Goldenen Schuss. Mit dem 24 Schuss wurde Bastian Schäfer Erster Jugend-Ritter und nach dem 34. Schuss stand Florian Green als Zweiter Jugend-Ritter fest. Neue Uhu-Königin ist Roswitha Sieke, die den pummeligen Nachtvogel mit dem 37. Schuss von der Stange holte. Von den bisherigen Schützenkönigen hatte Adolf Wagner das ruhigste Händchen. Nach 86 Schuss gratulierten ihm die Vereinskameraden zum Ehrenkönig.

Das Königsschießen, das in Schmittlotheim alle zwei Jahre über die Bühne geht, begann schon um 9.30 Uhr mit dem traditionellen Weckruf in Form eines donnernden Kanonenschlags. Musikalisch begleitet von der Frankenauer Stadtkapelle marschierten die Mitglieder des Schützenvereins in ihren grünen Uniformen zum Haus des noch amtierenden Königspaares Melanie und Arno Green, das in den beiden vergangenen Jahren die Schmittlotheimer Schützenfamilie bei offiziellen Terminen vertreten hat.Anschließend ging es zur Freizeitanlage im Elsebach, um die neuen Regenten auszuschießen. Nach einem Platzkonzert, zu dem noch einmal die Frankenauer aufspielten, begannen die Schießwettbewerbe. In den Pausen durften auch die Besucher ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und mit Großkaliber auf Ehrenscheiben schießen. Bürgermeister Matthias Stappert gab den ersten Schuss ab. Ihn begrüßte die Schmittlotheimer Schützenfamilie gestern auch als neues Mitglied in ihren Reihen: Noch vor Ort unterschrieb der Bürgermeister den Mitgliedsantrag. Bei musikalischer Unterhaltung mit den „Bados“ klang das Königsschießen aus. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare