Korbach

Kooperation sichert Laborjobs

- Korbach (lb). Labormitarbeiter des Korbacher Stadtkrankenhauses atmen auf: Eine Kooperation mit dem Augsburger Unternehmen LabPartners und dem Labor Wagner-Stibbe in Göttingen sichert die Arbeitsplätze.

Viele Patienten dürften ihre Laborwerte damit künftig wieder schneller bekommen: Jahrelang arbeiteten die meisten niedergelassenen Ärzte in Korbach und Umgebung mit dem Zentrallabor des Stadtkrankenhauses zusammen. Zuletzt mussten sie aber auswärtige Labore in Anspruch nehmen. Denn durch eine Änderung des sogenannten Bundesmanteltarifvertrags dürfen die Mediziner nur noch Labore beauftragen, die einen speziell ausgebildeten Laborfacharzt beschäftigen. Den kann sich das Krankenhaus allerdings nicht leisten. Rund die Hälfte der Aufträge brachen in der Folge der Änderung im Zentrallabor weg. „Die Arbeitsplätze waren gefährdet“, erklärte Klinik-Chef Armin Müller den Ernst der Lage. Bevor aber erste Mitarbeiter entlassen werden mussten, ergab sich kurzfristig doch noch eine Lösung: Mit dem Augsburger Unternehmen LabPartners und dem Göttingen Labor Wagner-Stibbe hat die Klinik zwei Kooperationspartner gefunden, als deren Zweigstelle die Korbacher Einrichtung formell firmiert, die gesetzlichen Vorgaben werden so erfüllt – obwohl im Prinzip alles beim Alten geblieben ist. Im Waldecker Ärztenetz sei diese Lösung begrüßt worden, so Vorsitzender Dr. Peter Koswig: „Kurze Wege sind wichtig, besonders empfindliche Laborwerte sollten zeitnah bearbeitet werden. In Notfällen kommt es auf eine schnelle Diagnostik an“, so der Mediziner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare