Große Freude bei 80-jährigem Mann nach der Rückgabe

Korbach: Anonymer Finder gibt 4750 Euro beim Fundbüro ab

 Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
+
131982672

Große Freude bei dem 80-jährigen Mann, der am 25. Juni einen größeren Geldbetrag in der Korbacher Innenstadt verloren hatte: Sein Geld wurde von einem anonymen Finder beim Fundbüro abgegeben.

Der Mann, der das Geld in einer Bankfiliale abgehoben und es anschließend nach seiner Tour durch die Stadt vermisst hatte, bat einige Tage später die Polizei um Hilfe. Diese appellierte in einer Pressemitteilung an den Finder, das Bargeld bei ihr oder im Korbacher Fundbüro abzugeben.

Der Appell hatte Erfolg: Am vergangenen Freitag fanden Mitarbeiter des Fundbüros einen Briefumschlag im Briefkasten, den sie die Polizei weitergaben. Darin befanden sich 4750 Euro. Den von dem 80-Jährigen ausgesetzten Finderlohn in Höhe von 250 Euro behielt der unbekannte Finder gleich ein, ansonsten fehlte nichts.

Das Geld händigte die Polizei noch am gleichen Tag an den überglücklichen 80-Jährigen aus. Er versprach, in Zukunft besser auf sein Geld aufzupassen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare