21 Abteilungen - und bald  3000 Mitglieder

TSV Korbach: Boltner bleibt Vorsitzender und hat jetzt zwei "Vize"

+
Der Vorstand des TSV Korbach : (vorn von links) Wencke Wagner, Katja Patzwald, Rosi Müller und Andreas Boltner sowie (hinten v.l.) Franz Mühlhausen, Thorsten Spohr, Andreas Ruppert und Uwe Steuber. Es fehlt Monika Goos.

Korbach – In der Jahreshauptversammlung des TSV Korbach zeigte sich: So viele Abteilungen wie nie (21) und das Herbert-Kuhaupt-Sportzentrum auf der Hauer geben Zuversicht.

Zuversicht, dass Nordhessens zweitgrößter Verein dem demografischen Wandel ein Schnippchen schlagen kann. Und auch dem Mitgliederschwund. Der TSV Korbach wächst wieder und soll mittelfristig die 3000-Mitglieder-Marke erreichen.

Der Zuwachs an Abteilungen brachte eine für die allermeisten erfreuliche Innovation beim Ablauf mit sich: Statt zeitraubender Vorträge gab es die Vorstandsberichte in ausgedruckter Form auf den Tischen; zum Mitlesen oder Mitnehmen. 

Die erfreulichen Entwicklungen im Verein und bei der Neugestaltung des Geländes auf der Hauer gaben auch so hinreichend Inhalt für 90 kurzweilige Minuten, inklusive Satzungsänderung und der Wahl eines neuen, mit präziseren Aufgebenstellungen versehenen Vorstands.

Denn hinter dem im Amt bestätigten Vorsitzenden Andreas Boltner sind fortan zwei zweite Vorsitzende mit eigenen inhaltlichen Schwerpunkten aktiv. Während Thorsten Spohr weiter an der Entwicklung des Vereins arbeitet, zeichnet mit dem Sparkassen-Fachmann Franz Mühlhausen nun ein ausgewiesener Experte mit vielfältigem sportlichen Hintergrund für die finanzielle Seite verantwortlich. Das Amt des Kassenwarts wird durch die Reform hinfällig.

Patzwalds letzter Etat - über eine Million

Katja Patzwald, die in den vergangenen zehn Jahren hervorragende Arbeit geleistet hat, verlas ihren letzten Bericht – es war zugleich der erste ihrer Amtszeit mit einem Millionenhaushalt. Als Beisitzerin bleibt Patzwald dem Vorstand erhalten. Zweiter Beisitzer ist Andreas Ruppert, die Option eines dritten Beisitzers wurde erst einmal nicht ausgeschöpft.

Als Geschäftsführerin gehört Angela König, auch auf eigenen Wunsch hin, nicht mehr dem Vorstand an – damit der Vorstand nicht wieder bei einem kurzfristigen Wechsel auf dieser Position handlungsunfähig ist. Rosi Müller bleibt weiterhin Schriftführerin, Uwe Steuber ihr Stellvertreter. Als Jugendwart gehört Monika Goos dem Vorstand an, Stellvertreterin ist Wencke Wagner.

Kuhaupt jetzt Ehrenmitglied 

Prominentester Punkt unter den Ehrungen in der Versammlung des TSV Korbach war die Ernennung von Herbert Kuhaupt zum Ehrenmitglied. Die nach dem Architekten benannte Stiftung trägt den Hauptanteil der Finanzierung des Sportzentrums. Mit ihr ist das zunächst als Sicherheit eingesetzte Vereinsheim am Edersee wieder eine Immobilie mit Zukunft. Neue Nutzungskonzepte dafür würden derzeit vom Vorstand erarbeitet, so Andreas Boltner. 

Kuhaupt, der 92 Jahre alte Namenspatron für das Sportzentrum hat schon in den 1930ern im Vorgängerverein TV 1850 geturnt. Lange dabei ist auch Heinz Döring. Er wurde für 70-jährige Vereinstreue ausgezeichnet und führt damit die Liste der geehrten Mitglieder an. 

Weitere Ehrungen beim TSV

60 Jahre: Wilhelm Frömel, Udo Leithäuser; 50 Jahre: Walter Ise, Rainer Janetschko, Norbert Krosse, Arno Leithäuser, Carola Nickel, Michael Wieck; 40 Jahre: Bernd Beckmann, Thomas Ebert, Sabine Göbel, Kirsten Hering, Torsten Hering, Heinz Jandik, Hermann Küthe, Kai Menzel, Christoph Will; 25 Jahre: Carsten Habermann, Reinhard Jassmann, Mario Jassmann, Kevin Peißig, Günter Steuber. (ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare