Süßes von herzhaften Bäckern

Korbach: Brüder Hecker verteilen Tausende Kräppel für guten Zweck

+
Fleißige Kräppelbäcker in Heckers Gartenhütte (von links): Frank Hecker, Karsten Balk, Marion Vahl, Karsten Hehr, Andreas Slupina, Gunter Arnold, Manuel Bartel und Erich Wiesemann. Es fehlt Gerfried Werner. 

Korbach. 2800 Kräppel haben Walter und Frank Hecker mit ihren Helfern nach einer langen Nacht gebacken, am Donnerstag geht es weiter: Mehr als 9000 Berliner sollen Spenden für verschiedene gute Zwecke einbringen.

Ob Stammgäste oder neue Gesichter: Die Truppe um Frank und Walter Hecker begrüßt alle freundlich und treibt herzhafte Späßchen mit ihnen. „Wir sind halt nett und freundlich“, sagt Frank Hecker. Die Atmosphäre ist für viele Korbacher mit ein Grund, immer wieder zu kommen: Für Stefanie und Catrin Bangert etwa gehört es schon seit Jahren einfach dazu, sich die prall gefüllten Tüten mit Kräppeln für die ganze Familie abzuholen.

Mehr über die Kräppelbäcker erfahren Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare