Korbach

Bei Korbach: Campingbus komplett ausgebrannt

- Korbach. Durch einen technischen Defekt hat ein Kleinbus Feuer gefangen. Obwohl die Feuerwehr rasch zur Stelle war, brannte das Fahrzeug vollständig aus.

Der Fahrer des Ford Transit aus Hagen war laut Polizei am Samstagabend gegen 18.45 Uhr auf der Bundesstraße 252 in Richtung Marburg unterwegs. Als er und seine vier Begleiter einer Jugendwohngruppe die Korbacher Umgehung in Richtung Dorfitter verlassen hatten, brachte der Motor kaum noch Leistung. „Die Drehzahl ging sehr hoch, doch das Fahrzeug zog nicht mehr“, erklärte ein Polizeisprecher. Wegen der Probleme sei der Fahrer nach rechts in die Frankenberger Landstraße eingebogen. Dort stellte der Mann den zum Campingmobil umgebauten Transit ab. Obwohl er laut Polizei den Zündschlüssel abzog, lief der Motor mit hoher Drehzahl weiter. Schließlich fing die Maschine Feuer. Die Flammen erfassten den gesamten Kleinbus, der ausbrannte. Alle Insassen retteten sich rechtzeitig. Die alarmierte Korbacher Feuerwehr rückte mit zwei Löschfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen aus. Sie löschte den Brand unter Atemschutz. Die Polizei gibt den Schaden mit rund 30 000 Euro an. (pfa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare