Korbach: Junger Mann verbreitet Schrecken bei Anwohnern in der Remscheider Straße

 17-Jähriger droht mit Axt: Polizei überwältigt ihn mit Pfefferspray

+
48803286

Korbach. Ein betrunkener 17-Jähriger bedrohte Freitagnacht in Korbach Anwohner in der Remscheider Straße. Die Polizei setzte schließlich Pfefferspray ein, überwältigte den jungen Mann, der mit einer Axt bewaffnet war.

Zu einer höchst gefährlichen Situation kam es in der vergangen Nacht in der Remscheider Straße in Korbach ( Landkreis Waldeck-Frankenberg ). Gegen 23.35 Uhr wurde über den Notruf bei der Polizei in Korbach mitgeteilt, dass ein verwirrter älterer Mann mit einem Messer in der Hand gegen Haustüren schlagen würde. Als die Polizeistreife vor Ort eintraf, fand sie mehrere verängstigte Anwohner vor, die berichteten, dass der Mann in Richtung Kasseler Straße weggelaufen sei. Während die Polizeibeamten noch mit der Befragung der Zeugen befasst waren, tauchte der Mann dann plötzlich wieder auf. Er hatte jedoch kein Messer mehr in der Hand, sondern plötzlich eine Axt, mit der er in bedrohlicher Weise auf die Beamten zuging. Nachdem er mehrfach die Aufforderung, die Axt fallen zu lassen, ignoriert hatte, setzten die Polizeibeamten ihr dienstliches Pfefferspray ein. Dies zeigte relativ schnell Wirkung. Der Mann ließ die Axt fallen, wurde dann von den Polizisten überwältigt und gefesselt . Wie sich herausstellte, handelt es sich um einen 17-Jährigen aus Korbach, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Der junge Mann war darüber hinaus alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der 17-Jährige wurde noch in der Nacht in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. (ots)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare