Erweiterungspläne in Korbach

Lidl will Markt in Medebacher Landstraße abreißen und neu bauen

+
Lidl in der Medebacher Landstraße in Korbach: Der Markt soll abgerissen und durch einen größeren Neubau ersetzt werden. Außerdem soll die Filiale in der Arolser Landstraße erweitert werden.

Discounter-Rennen in Korbach: Lidl will den Markt in der Medebacher Landstraße abreißen und dort einen deutlich größeren Neubau errichten. Aber auch Aldi will wachsen.

Lidl plant laut Vorlage für die Stadtverordnetenversammlung, die Verkaufsfläche von derzeit 880 auf 1460 Quadratmeter zu erweitern. Die 1999 eröffnete Filiale solle durch einen modernen Neubau mit umweltfreundlicher Technik ersetzen werden, teilte der Discounter am Mittwoch auf WLZ-Nachfrage mit. 

Über eine dafür notwendige Aufstellung des Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren entscheiden die Korbacher Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstag, 24. Oktober.

Einmütige Zustimmung bei zwei Enthaltungen gab es bereits im Bauausschuss für das Vorhaben. Arno Wiegand (FDP) merkte kritisch an: „Was bringt es Korbach?“ 

Der Flächenbedarf steige, unter der Expansion der großen Ketten zu leiden habe letztlich der mittelständische Einzelhandel.

Lidl will auch in der Arolser Landstraße wachsen

Der Markt in der Medebacher Landstraße ist nicht das einzige Projekt der Neckarsulmer Billigkette: So will Lidl im kommenden Jahr auch die Filiale in der Arolser Landstraße modernisieren und erweitern. Die Verkaufsfläche der vor 18 Jahren neu eröffneten Filiale wird um rund 225 auf etwa 1025 Quadratmeter vergrößert. 

Das Sortiment mit derzeit rund 3800 Artikeln bleibt laut Lidl unverändert, soll aber ansprechender präsentiert werden, unter anderem mit niedrigeren Regalen. Mit den Plänen hatten sich die Stadtverordneten bereits im Sommer beschäftigt.

Größerer Markt geplant: Aldi baut am Südring in Korbach neu

Auch ein Mitbewerber von Lidl in Korbach will wachsen: Schon im Februar waren in der Stadtverordnetenversammlung Pläne von Aldi Nord bekannt geworden, den bestehenden Markt am Südring abzureißen und neuzubauen

Der Discounter will die Verkaufsfläche von derzeit 800 auf 1300 Quadratmeter vergrößern und um einen Backshop ergänzen. Den Markt in der Strother Straße hat Aldi bereits umgebaut.

Flächenbevorratung betreibt indes die Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft aus Melsungen in Korbach: Das Unternehmen bestätigte am Mittwoch der WLZ, ein an das Herkules Einkaufscenter in der Briloner Landstraße angrenzendes Grundstück inklusive Immobilie erworben zu haben. 

In dem Haus war zuvor ein Händler für Motorräder und Zubehör angesiedelt. Konkrete Erweiterungspläne für den Herkules-Markt gebe es derzeit allerdings nicht, sagte ein Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare