Ausflug als Preis

Sieger des Korbacher Malwettbewerbes "Mein fantastischer Stadtbus" stehen fest

+
Ausgezeichnet: Stadtrat Günter Schlund (links) und Carsten Vahland, Leiter des Ordnungsamtes, überreichten den Gewinnern des Stadtbuswettbewerbs Urkunden.

Das eigene Bild im Stadtbus hängen sehen, das war das Ziel der vielen Teilnehmer des Kunstwettbewerbes der Stadt Korbach. Diese Bilder wurden nun ausgezeichnet. 

Am Samstag wurden nun die Sieger des Wettbewerbes „Mein fantastischer StadtBus“ am Korbacher Bahnhof gekürt. Mitgemacht hatten zahlreiche Grundschulen und Kitas aus der Stadt, die mit kreativen, gemalten und gebastelten Kunstwerken den Stadtbus auf eine Abenteuerreise schickten und der Jury die Entscheidung ganz schön schwer machten.

Schließlich entschieden sich die Juroren für die bunte Collage der Projektgruppe „Fantasinies“ der integrativen Kindertagesstätte Mobilé, die unter den Kitas das schönste Bild einreichten. Bei den Grundschulen siegten gleich zwei Klassen aus der Humboldtschule. In der Kategorie der ersten und zweiten Klassen, war es de 1c der Grundschule, die mit ihrer Collage überzeugte.

Die Klasse 3c siegte bei den Kunstwerken der dritten und vierten Klassen mit einer Zeichnung. Für alle Sieger wird es einen Erlebnisausflug in das Korbacher Wolfang-Bonhage-Museum als Preis geben. Die Kunstwerke werden in den nächsten Monaten in den Stadtbussen durch Korbach fahren und dort von allen Interessierten zu betrachten sein. Geplant ist wegen der vielen beeindruckenden Beiträge außerdem eine Ausstellung mit allen eingereichten Bildern.

Auch für 2020 ist wieder ein Wettbewerb um den Ausstellungsort Stadtbus geplant, dann für alle Erwachsenen Korbacher.

Bildergalerie Malwettbewerb "Mein fantastischer Stadtbus"

von Selina Pohlmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare