Spiel, Spaß und Dudelsäcke: Feuerwehr-Jugend zeltet in Lengefeld

+
Entspanntes Campen: Mehr als 80 Mädchen und Jungen haben am Zeltlager der Korbacher Jugendfeuerwehren in Lengefeld teilgenommen.

Korbach-Lengefeld. Einmal im Jahr bieten die Jugendfeuerwehren der Kernstadt Korbach und der Ortsteile ein gemeinsames Zeltlager an. Diesmal fand es im Ortsteil Lengefeld statt, zusätzlicher Anlass war das 50-jährige Bestehen der dortigen Jugendfeuerwehr.

Sieben Jugendfeuerwehren waren am Start, insgesamt über 80 Jugendliche, und die Partnerfeuerwehren aus Lengefeld/Thüringen und Tetenbüll/Schleswig Holstein waren ebenfalls angereist. Dazu waren die Jugendlichen aus dem Dorf auch eingeladen. Ein strammes und abwechslungsreiches Programm wartete auf sie, das Stadtjugendwart Stefan Casper und sein Team vorbereitet hatten.

Am Freitagabend gab es zunächst die offizielle Eröffnung, anschließend war ein Zug durchs Dorf angesagt. Wegen der anhaltenden Trockenheit fand dieser ohne Fackeln statt, dafür mit Dudelsackunterstützung der „Iron Hill Pipers“.

Der Samstag stand im Zeichen der Wettbewerbe um den Korbacher Stadtpokal. Nach dem Mittagessen wurde eine Großübung durchgeführt, die wegen Wassermangels um einige Elemente verkürzt werden musste. Ein Filmabend rundete das Tagesprogramm ab. Am Sonntag gab es „Spiele ohne Grenzen“, bevor es am Nachmittag wieder auf die Heimreise ging.

Die Jugendfeuerwehr Lengefeld wurde am 25. Mai 1968 gegründet. Schon immer gab es großes Interesse, an Wettkämpfen teilzunehmen. Zweimal waren die Lengefelder als Vertreter des Kreises Waldeck auf Landesebene und beim Bundeswettkampf 1972 in Eltville und 1973 in Bad Arolsen. Außerdem wurden einige Male die Stadtmeisterschaften der Großgemeinde Korbach gewonnen. Seit 1974 nimmt die Jugendfeuerwehr regelmäßig an den Zeltlagern des Kreises Waldeck teil. Seit 1975 beteiligen sich auch Mädchen an der Jugendfeuerwehr.

Die Lengefelder nehmen immer wieder an vielen Aktivitäten und Veranstaltungen mit Spiel, Sport und Spaß teil. Aber auch gemeinnützige Projekte wie Umweltschutzaktionen oder das jährliche Tannenbaumsammeln werden unterstützt, dazu kommen Sammlungen für die Jugendsammelwoche oder für Kriegsgräber im Auftrag der Stadt. So hat sich die Gruppe zu einem festen Bestandteil im Ortsleben etabliert und ist nicht mehr aus Lengefeld wegzudenken.

Erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Lengefeld bestand die Jugendfeuerwehr in den Jahren 2014 bis 2017 nur aus Mädchen. Sie war damit, möglicherweise bundesweit, die einzige Jugendfeuerwehr, die nur Mädchen gemeldet hatte.

2017 wurde die Jugendfeuerwehr in den Hessischen Landtag eingeladen und wurde damit zum Gesicht der Hessischen Jugendsammelwoche. Zur Zeit besteht die Jugendfeuerwehr aus zehn Jungen und Mädchen, die alle vorher in der Kinderfeuerwehrgruppe waren. Seit 2008 ist Melanie Mitsch Jugendwartin. (os)

Fotos: Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Lengefeld und Stadtpokal-Wettkämpfe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare