Mit geschickten Füßen einlochen

Korbacher plant Soccergolf-Anlage am Ellerbruch

+
Am Ellerbruch in Korbach: Zwischen Feuerwehr und Aldi soll die geplante Soccergolf-Anlage entstehen.

Korbach. Wenn alles nach Plan läuft, könnte das neue Sportangebot im Frühsommer 2020 an den Start gehen: Der Korbacher Christian Metz-Pieper will eine neue Soccergolf-Anlage am Ellerbruch zwischen Feuerwehr und Aldi bauen.

Die noch relativ junge Sportart ist eine Mischung aus Fußball und Golf und für alle Altersklassen geeignet. „Wir hatten letztes Jahr Soccergolf in Westenholz bei Paderborn gespielt und riesigen Spaß dabei “, sagt Metz-Pieper. Er fing jedenfalls Feuer – und weil es in Korbach ein solches Angebot nicht gab, entschloss er sich kurzerhand, es selbst zu schaffen.

Die Pläne liegen jetzt bei der Stadt: „Für Korbach ist das eine interessante Attraktion, das gibt es in der Gegend bislang noch nicht“, sagte Bürgermeister Klaus Friedrich am Dienstag in der Sitzung des Ausschusses für Bauen und Umwelt.

Noch gibt es für die geplante Sportanlage auf der 4,3 Hektar großen, bislang landwirtschaftlich genutzten, Fläche baurechtliche Hürden: Nach den aktuellen planungsrechtlichen Grundlagen ist das Projekt nicht genehmigungsfähig – zunächst muss der Flächennutzungsplan geändert und ein vorhabenbezogener Bebauungsplan für die Fläche aufgestellt werden. Der Ausschuss für Bauen- und Umwelt hat sich bereits einstimmig für das Vorhaben ausgesprochen.

„Es ist relativ einfach umzusetzen“, erklärt Metz-Pieper: Geplant sind 18 Bahnen. Das Gelände soll nur geringfügig modelliert werden, die Hindernisse werden vorrangig aus Naturprodukten wie Holz und Stein errichtet. Als Besonderheit werden die Bahnen thematisch gestaltet: Sie sollen sowohl touristische Attraktionen des Landkreises, wie den Naturpark Kellerwald oder die Korbacher Spalte, als auch verschiedene Arbeitgeber der Region präsentieren. 

„Auf der Conti-Bahn muss der Ball beispielsweise durch Autoreifen, auf der Hugo-Pieper-Bahn durch große Kanalrohre, die Korbach-Bahn wird mit Bergbau-Loren und dem Urzeitdackel dekoriert“, erklärt Metz-Pieper. Die Unternehmen könnten sich dort präsentieren und die Bahnen spezifisch gestalten.

Das ist geplant: Ein Modell der Soccergolf-Anlage mit Beachvolleyball-Feld, die 2020 eröffnet werden soll.

Neben jeder Bahn werden sogenannte „Naturkühlschränke“ für Getränke in den Boden eingelassen. Darüber hinaus wird es ein Feld für Beachvolleyball, Beachfußball und Beachhandball geben. „Hier sollen auch Turniere ausgetragen werden“, sagt der Korbacher. „Heimische Sportvereine könnten das Gelände beispielsweise auch für ein mal etwas anderes Training benutzen.“

In einem massiven Funktionsgebäude sind Duschen und Umkleiden und ein Gesellschaftsraum untergebracht. Eine Küche soll es dort nicht geben, Metz-Pieper plant aber Tische mit eingelassenen Grills, wo sich die Gäste individuell ihre Grillplatte zusammenstellen können. Der Platz soll in den Monaten April bis Oktober von freitags bis sonntags, in den Ferien durchgehend, jeweils bis spätestens 22 Uhr geöffnet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.