Korbacher Skulpturen und ihre Schöpfer

Die rostige Schöne aus der Hansestadt

+
Die rostige Dame auf der Mauer vorm Korbacher Rathaus. (Foto: Jörg Kleine)

Korbach. Seit rund anderthalb Jahren verfolgt sie stumm das Geschehen in der Altstadt: die unbekannte Schönheit aus Metall. Doch woher kommt sie?

Tag für Tag grüßt sie Passanten und Autofahrer am Korbacher Rathaus – die rostige Dame auf der Mauer. Doch selbst eingefleischte Hansestädter wissen nicht, woher sie kommt und wer sie ist. Scheu wendet sie den Blick zur Seite und bleibt in ihrer metallenen Nacktheit für Betrachter ein Mysterium, obwohl sie seit rund anderthalb Jahren fest zum Stadtbild in Korbach gehört. Deshalb scheint es höchste Zeit, ein wenig mehr Licht in die Vergangenheit der unbekannten Dame zu bringen. Korbachs Bauamtsleiter Stefan Bublak hat die Skulptur vor rund anderthalb Jahren in die Hansestadt geholt. Fast 40 Jahre ist eine andere Korbacher Skulptur im öffentlichen Raum ein beliebter Hingucker: der Nachtwächter in der oberen Fußgängerzone. Doch selbst dessen Herkunft ist weithin unbekannt.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare