Korbach:

Korbacher tanzen friedlich in den Mai

- Korbach. Beim Tanz in den Mai haben die Korbacher am Samstag auf dem Obermarkt den Wonnemonat standesgemäß begrüßt.

Dass schon um 21 Uhr Ellenbogen gebraucht werden, um sich zur Theke vorzukämpfen, das hat es schon lange nicht mehr gegeben. Menschenmassen tummeln sich zwischen Grillstand und Bierpilz auf dem Obermarkt. Hunderte müssen es sein, wie viele es tatsächlich sind, kann Stefan Ehlers kaum abschätzen. Aber der Sprecher der Pioniere, die am Samstagabend zum 15. Mal den „Tanz in den Mai“ auf dem Korbacher Obermarkt ausrichten, ist mehr als zufrieden: „Eine super Party. Was sonst hier erst um 22 Uhr los war, ist es diesmal schon eine Stunde früher“, sagt er.

Die Nacht zum 1. Mai ist in Korbach aus Sicht der Polizei weitgehend ruhig verlaufen. Unfälle habe es keine gegeben, teilten die Beamten mit. Vereinzelt hätten Jugendliche einen über den Durst getrunken, polizeirelevante Vorfälle seien aber nicht darunter. Die Polizei hatte im gesamten Kreisgebiet verstärkt Maifeiern kontrolliert. Gemeinsam mit den Ordnungsämtern der Kommunen, dem freiwilligen Polizeidienst und auch der Wasserschutzpolizei am Edersee achteten die Beamten besonders darauf, dass die Jugendschutzbestimmungen eingehalten wurden. Hochprozentiger Alkohol bei Jugendlichen wurde nicht geduldet, aufklärende Gespräche über übermäßigen Alkoholgenuss standen im Vordergrund der Kontrollaktionen. Vor Ort war die Polizei unter anderem in Nordenbeck.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 2. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare