Marie-Christin Stritzke lässt für RTL-Show die Hüllen fallen

Korbacherin auf der „Insel der Versuchung“

+

Korbach - Manche Dates enden damit, dass man sich auszieht. Dieses beginnt damit“, beschreibt RTL die Datingshow „Adam sucht Eva – Gestrandet im Paradies“. Ein neues Konzept soll die Zuschauer in der zweiten Staffel überzeugen.

Mit dabei ist auch die 28-jährige Marie-Christin Stritzke aus Korbach. Sie ist gelernte Kinderpflegerin und arbeitet aktuell als Erotikmodel. Die 1,70 Meter große Frau ist gebürtige Berlinerin und lebt seit mehr als zehn Jahren in der Hansestadt. Marie-Christin ist seit einem Jahr Single, hat viele Tattoos und geht gern joggen. Im März 2014 wurde sie bereits einem größeren Publikum als Bild-Girl-des-Monats bekannt. Ihr Motto damals: „Mein Mann muss mich auch mal Spaß mit anderen Frauen haben lassen.“ Sie kommt in der dritten Folge am 29. Juli dazu.

RTL verspricht, dass „das Liebesabenteuer noch spannender, emotionaler und konfliktreicher“ wird. Nachdem die erste Staffel im Sommer 2014 vorzeitig abgesetzt wurde, zeigt der Sender nun sieben neue Folgen. Gleich 17 unbekleidete Adame und Evas kommen in der zweiten Staffel auf das Tikehau-Atoll im Pazifischen Ozean. Die Singles wählen aus mehreren Kandidaten einen aus und entscheiden nach einer gemeinsamen Nacht, ob es passt. Anders als in Staffel eins bleiben die Kandidaten auf der Insel, bis sie einen Partner gefunden haben oder am Ende vielleicht leer ausgehen. Das Geschehen wird somit serieller und mit mehr Nackedeis erzählt.

In der zweiten Staffel gibt es zudem nicht nur eine Insel, sondern zwei: die „Insel der Versuchung“, auf der sich alle kennenlernen und immer neue Kandidaten angespült werden. Und die luxuriösere „Insel der Liebe“, auf der das Paar, das sich auf der „Insel der Versuchung“ gefunden hat, 24 Stunden lang Zeit allein miteinander verbringt. Danach geht es für die beiden runter von der Insel zu einem Luxus-Resort, wo sie sich zum 
ersten Mal angezogen gegenüberstehen. Wenn sie sich dann für die Liebe entscheiden, verbringen sie gemeinsam Zeit in dem Luxushotel – wenn nicht, geht es ohne Partner zurück.

Von Rebecca Rohrbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare